Forum N: Nachhaltigkeits-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Mehr Nachhaltigkeit in der Praxis, mehr Verbrauchertipps entlang des ökologischen Fußabdruckes, mehr gute Beispiele zum Nachmachen, mehr Austausch über Wege in eine gute Zukunft für alle – das ist das Ziel des Forum N, das auch einen festen Platz im Mitgliedermagazin der NaturFreunde Deutschlands hat.

Hier müssen aber nicht nur die Tipps der Anderen stehen, es könnten auch deine sein. Schicke sie einfach an Forum-N@naturfreunde.de

© 

So verstehen wir Nachhaltigkeit

Unter nachhaltiger Entwicklung verstehen wir die Gestaltung einer Gesellschaft, die sich mit ihren Zielen, Lebensstilen und Handlungsstrategien nicht nur am Heute, sondern auch am Morgen ausrichtet. Das bedeutet, dass bei der Befriedigung aktueller Bedürfnisse die Folgen für alle Menschen und vor allem auch für künftige Generationen mitbedacht ...

Termine zum Thema Nachhaltigkeit

MITMACHEN

15.12.2017 Informationsabend

Infoabend: Senegal/Gambia – Landschaft des Jahres ...

89077 Ulm Bilder- und Infoabend über die von der NaturFreunde Internationale ausgerufene Landschaft des…
16.12.2017 Repair-Café

Das Berliner NaturFreunde-Repair-Cafe ist geöffnet

10713 Berlin Viele Dinge des täglichen Gebrauchs gehen im Laufe ihrer Nutzung irgendwann kaputt und werden durch…
07.01.2018 Anti-Kohle-Arbeit

Anti-Kohle-Sternmarsch von Kerkwitz nach ...

03172 Kerkwitz Am 7. Januar laden wir zu einer Protestwanderung von Kerkwitz nach Taubendorf ein. „Tagebau auf…

Artikel im Forum N

© 
01.09.2017 |
Fair reisen: Geht das? Welche Probleme der Massentourismus für Mensch, Umwelt und Klima mit sich bringt und wie wir einen umweltverträglicheren Tourismus leben können, erklärt dieses Buch und liefert zahlreiche Tipps, Ideen und Adressen für die umweltbewusste Reise. Wie finde ich umweltfreundliche Unterkünfte? Wie kompensiere ich die Klimagase, die meine Reise verursacht? Welche ...
© 
01.09.2017 |
Kennen Sie den Musculus „levator labii superioris“? Es ist der Muskel, mit dem wir die Nase rümpfen können. Aktiv wird er immer dann, wenn wir Ekel verspüren. Aber nicht nur. Hanah Chapman, Biologin an der Universität Toronto, hat herausgefunden, dass ihre Probanden den gleichen Gesichtsausdruck aufsetzten, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlten. In diesem Wahlkampf muss niemand die Nase ...
© 
01.09.2017 |
Es ist paradox: Wir haben es geschafft, dass die Vielfalt technisch produzierter Gegenstände – vom Bleistift bis zum Jumbo-Jet – mittlerweile die Vielfalt der natürlichen Arten unserer Erde übersteigt. Schätzungen zufolge gibt es bereits mehr als eine Milliarde verschiedener „Technofossilien“, also vom Menschen produzierter Gegenstände. Und während die sogenannte „Technovielfalt“ weiter zunimmt, ...
© 
01.09.2017 |
Seit Jahren setzen sich die Umweltverbände für eine sozial-ökologische Transformation unserer Gesellschaft ein. Aber die Politik alleine ist offenbar nicht in der Lage, einen grundlegenden Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft zu gestalten. Hier kommt das Zauberwort "Partizipation" ins Spiel. Die Zivilgesellschaft sollte die Möglichkeit bekommen, mit Hilfe von Instrumenten direkter ...
© 
01.09.2017 |
Der nächste Weltklimagipfel findet in unmittelbarer Nähe zu Europas größter Treibhausgas- Quelle statt, dem rheinischen Braunkohlerevier. Deutschland ist Weltmeister bei der Förderung des Klimakillers Braunkohle, gehört zu den zehn Ländern weltweit mit dem höchsten CO2-Ausstoß und führt die Liste der sechs größten Klimasünder in Europa an. Der große Einfluss der Kohlelobby und der Autoindustrie ...
© 
08.08.2017 |
Zu Pfingsten fand wieder die jährliche Theaterfreizeit der NaturFreunde Hof statt. 18 Kinder und Jugendliche erarbeiteten unter Leitung von Theaterpädagogin Heike Vogel und Umweltpädagogin Helen Diaz mit viel Unterstützung der Naturfreundejugend Hof das Theaterstück: Asyl im Bienenstock. So wurde mitten im Wald rund ums Naturfreundehaus Bärenhäusl zum Thema „Bienen“ philosophiert, Szenen ...
© 
08.08.2017 |
Regionale Initiativen bekannt zu machen und zu vernetzen ist die Idee hinter dem „Tag der Regionen“. Im Aktionszeitraum vom 22. September bis 8. Oktober 2017 finden dieses Jahr bereits zum 19. Mal wieder bundesweit viele Veranstaltungen statt – auch die NaturFreunde sind eingeladen, ihre Aktionstage anzumelden. Die Themenpalette des „Tags der Regionen“ reicht von umweltgerechter Landwirtschaft, ...
05.07.2017 |
Die NaturFreunde Kettig sind Teil des Bündnisses Klimaschutz Mittelrhein, einem überparteilichen Netzwerk von bereits 16 Verbänden aus Klima-, Umwelt- und Naturschutz aus dem Raum Koblenz-Neuwied-Westerwald, wird sich ab sofort in den Wahlkampf einmischen und plant zahlreiche Aktionen vor dem Klimagipfel in Bonn. „Leider wird zurzeit das Thema Klimaschutz von den meisten Parteien totgeschwiegen. ...
02.07.2017 |
Mit einem Protestmarsch durch die Innenstadt, über 130 Booten auf der Alster und einem Meer aus Bannern und Transparenten demonstrierten am Sonntag dem schlechten Wetter zum Trotz über 18.000 BürgerInnen in Hamburg unter dem Motto: “G20 Protestwelle - Eine andere Politik ist nötig”. Zum Abschluss der G20 Protestwelle haben mehr HamburgerInnen den Weg zum Rathausmarkt gefunden als zuvor bei ...
© 
02.07.2017 |
Am 2. Juli haben in Hamburg 25.000 Menschen mit einer sogenannten „Protestwelle“ friedlich gegen die neoliberale Politik der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer der Welt demonstriert, kurz: gegen die neoliberale Politik der G20. Mit einer Bootsdemo, einem Protestmarsch und einem Bannermeer haben NaturFreunde mit vielen anderen Vertretern der Vernunft für gerechten Welthandel und ...

Seiten