Forum N: Nachhaltigkeits-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Mehr Nachhaltigkeit in der Praxis, mehr Verbrauchertipps entlang des ökologischen Fußabdruckes, mehr gute Beispiele zum Nachmachen, mehr Austausch über Wege in eine gute Zukunft für alle – das ist das Ziel des Forum N, das auch einen festen Platz im Mitgliedermagazin der NaturFreunde Deutschlands hat.

Hier müssen aber nicht nur die Tipps der Anderen stehen, es könnten auch deine sein. Schicke sie einfach an Forum-N@naturfreunde.de

© 

So verstehen wir Nachhaltigkeit

Unter nachhaltiger Entwicklung verstehen wir die Gestaltung einer Gesellschaft, die sich mit ihren Zielen, Lebensstilen und Handlungsstrategien nicht nur am Heute, sondern auch am Morgen ausrichtet. Das bedeutet, dass bei der Befriedigung aktueller Bedürfnisse die Folgen für alle Menschen und vor allem auch für künftige Generationen mitbedacht ...

Termine zum Thema Nachhaltigkeit

MITMACHEN

28.04.2017 bis 29.04.2017 Häuservernetzungstreffen

P19-Seminar Baden-Württemberg

An diesem Wochenende findet das dritte P19-Treffen der Landesverbände Baden und Württemberg statt.…
28.04.2017 Gemeinsam kochen

SoLaWi-Kochen

37079 Göttingen Unser beliebter Bio-Kochworkshop mit regionalem Gemüse aus solidarischer Landwirtschaft vom "…
29.04.2017 Erlebnisausflug

Besuch beim Öko-Milchbauern in Ottendorf

97421 Schweinfurt Besuch beim Öko-Milchbauern in Ottendorf mit Führung und Einkehr im Gasthof zur Linde, kleine…

Artikel im Forum N

© 
14.12.2016 |
Aufgrund der großen Nachfrage nach dem Methodenkoffer „Virtuelle Wasserreise – dem versteckten Wasserkonsum auf der Spur“ haben wir nun zehn weitere Koffer gepackt. Wir freuen uns über die positive Rückmeldung und können ab jetzt mehrere Methodenkoffer gleichzeitig zum Verleih anbieten. Darüber hinaus gibt es auch ein paar stationäre Methodenkoffer in einigen Naturfreundehäusern und ...
14.12.2016 |
Sind die öffentlichen Gelder, die in die Erforschung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft und Ernährung fließen, richtig investiert? tatsächlich könnten sie sich als Fehlinvestitionen mit schwer wiegenden Konsequenzen erweisen. Darauf hat am 15. Dezember 2016 ein Bündnis von fünf zivilgesellschaftlichen Organisationen hingewiesen. Gemeinsam legten sie in Berlin das „Memorandum für eine ...
© 
07.12.2016 |
Es gibt auch gute Nachrichten im Klimaschutz aus Deutschland. Vor allem auf kommunaler Ebene. Zum Beispiel aus Senftenberg im Süden Brandenburgs. Die Stadt mit rund 25.000 Einwohnern galt in der DDR wegen ihrer großen Braunkohlevorkommen als Bergarbeiterzentrum. Heute trägt die Stadt den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“. Doch auch im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Kommune ein ...
05.12.2016 |
Ulrich Grober ist ein wichtiger Vordenker der Nachhaltigkeit. Sein neues Buch ist ein Reiseführer, in dem er der Frage nachgeht, wohin der Weg unserer Gesellschaft führt? Grober war dafür drei Jahre auf Deutschlandreise. Er hat Stimmungen erfasst, Umbrüche, aber auch Beharrungskräfte beschreiben und Ideengeber für eine andere, nachhaltige Zukunft aufgespürt. Das Ganze steht unter dem schönen ...
01.12.2016 |
88 Prozent der Deutschen und 90 Prozent der Österreicher wünschen sich eine „neue Wirtschaftsordnung“. Denn das Vertrauen in den Kapitalismus hat durch die Krisen der vergangenen Jahre arg gelitten. Eine Alternative ist die recht junge Wirtschaftsreformbewegung der Gemeinwohl- Ökonomie, die sich als „vollethische Marktwirtschaft“ versteht. Sie setzt nicht auf Konkurrenz, sondern auf ...
Das Team des Naturfreundehauses Hannover.
© 
01.12.2016 |
Wie kann ein Beherbergungsbetrieb, wie kann ein Naturfreundehaus nachhaltiger werden? Als die Geschäftsführung des Naturfreundehauses Hannover (E 8) vor vier Jahren auf die Initiative Gemeinwohl-Ökonomie stieß, merkte sie sehr schnell, dass hier ein sehr gutes Nachhaltigkeitskonzept vorlag. Das verfolgt nicht nur einen ganzheitlichen Ansatz, sondern kann auch tatsächlich umgesetzt werden, die ...
Klimaschutzziele bis 2050
© 
01.12.2016 |
Aktuell wird über den Klimaschutzplan 2050 gestritten, mit dem die Bundesregierung die Ziele des Pariser Klimavertrages erreichen will. In einem Interview rekapituliert Michael Müller, Staatssekretär im Bundesumweltministerium a. D. und Vorsitzender der NaturFreunde Deutschlands, die Geschichte der deutschen Klimaziele.
© 
01.12.2016 |
Es ist wieder passiert: Der Juni 2016 war der heißeste Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. US-Meteorologen gehen davon aus, dass das Jahr 2016 einen neuen Temperaturrekord markieren wird. Dabei wurden neun der zehn heißesten Jahre nach der Jahrtausendwende gemessen. Der Pariser Klimavertrag hat sich zum Ziel gesetzt, die globale Erwärmung auf „möglichst 1,5 Grad zu begrenzen“. Mindestens 0 ...
© 
01.12.2016 |
Prof. Dr. Anita Engels ist Soziologin an der Universität Hamburg und Sprecherin des dortigen Exzellenzclusters zur Klimaforschung.anita.engels@wiso.uni-hamburg.de NATURFREUNDiN: Im Herbst demonstrierten Hunderttausende gegen TTIP. Warum bringt der Klimawandel nicht annähernd so viele auf die Straße? Prof. Anita Engels: Die Freihandelsabkommen waren in einer sehr aktuellen Phase. Deshalb ...
01.12.2016 |
Die Erderwärmung ist ein kollektives Problem, das wir nur kollektiv lösen können – mit besseren Gesetzen, klimafreundlichen Standards, einem Umbau unseres treibhausgasintensiven Lebensstils. Wenn Sie aber nicht warten wollen, bis das Kollektiv so weit ist, dann haben wir etwas für Sie: sechs erste Schritte, sich klimafreundlicher zu verhalten: Wechseln Sie den Stromanbieter Falls Sie es immer ...

Seiten