Nord-Süd-Partnerschafts-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Gemeinsam mit über 22.000 NaturFreunden aus Algerien, dem Senegal und Togo sowie Partnerorganisationen aus 15 afrikanischen Ländern engagieren sich unsere Mitglieder im Afrika-Netzwerk für Natur- und Umweltschutz, für Umweltbildung, Armutsbekämpfung sowie einen sanften und sozial verträglichen Tourismus. Unsere afrikanischen Partner*innen bestimmen dabei ganz wesentlich unsere gemeinsame Arbeit vor Ort: Sie regen Maßnahmen an, wir unterstützen sie bei der Durchführung. Hier findest du Aktuelles aus dem Bereich der Nord-Süd-Kooperationen.

Mehr Afrika-Termine

MITMACHEN

15.04.2019 Internationales

AK Internationalismus der NaturFreunde Berlin

10713 Berlin Im Arbeitskreis Internationales der NaturFreunde Berlin treffen sich Interessierte um die…
20.05.2019 Internationales

AK Internationalismus der NaturFreunde Berlin

10713 Berlin Im Arbeitskreis Internationales der NaturFreunde Berlin treffen sich Interessierte um die…
20.09.2019 bis 22.09.2019 Netzwerktreffen

Afrika-Europa-Netzwerk-Seminar

74076 Heilbronn Das Seminar beinhaltet Fachvorträge und Workshops sowie ein Update zu laufenden und geplanten Nord-…

Artikel zum Thema Nord-Süd-Partnerschaft

© 
17.09.2016 |
Viele Befürworter von CETA und TTiP werfen uns kritischen Bürgern vor, dass wir nur dagegen sind. Das stimmt nicht. Wir sind für einen gerechten, fairen Handel, der ökonomisch sinnvoll, sozial gerecht und ökologisch nachhaltig ist. Deshalb bin ich – sind die NaturFreunde – gegen CETA und TTiP! Ich will das begründen und es fängt mit der Transparenz an. Heute wird – vielfach auch von ...
Teilnehmer des Kindergipfels
© 
05.09.2016 |
„Afrika ist ein schönes Land.“ Die Kinder konnten sich das Grinsen gerade noch verkneifen, als ihnen in der Frankfurter Innenstadt eine Passantin erzählte, was ihr zum Thema Afrika einfiel. Andere antworteten: „Safari“, „dunkelhäutige Menschen“, „arm“, „viele Krankheiten“ oder auch „abgemagerte Kinder“. Weil das Wissen vieler Menschen über die Vielfalt des afrikanischen Kontinents gering ist, hat ...
Afrikanische NaturFreunde-Hochschulgruppen
© 
05.09.2016 |
Vito studiert Jura, und zwar in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Neben seinem Studium engagiert er sich in der Hochschulgruppe ASAN (Association Sénégalaise des Amis de la Nature), wie die NaturFreunde in Senegal genannt werden. Rund 350 Studierende sind so wie Vito organisiert, an vier senegalesischen Universitäten gibt es diese Gruppen. Der 27-Jährige hatte schon in der Oberschule von ASAN ...
© 
25.07.2016 |
Die NaturFreunde Internationale (NFI) suchen BloggerInnen, die mit ihren Beiträgen Reisende für faires Reisen sensibilisieren können: Was hast du selbst erlebt? Wie sieht dein Beitrag zu einem fairen Tourismus aus? Wie siehst du die Zukunft des Tourismus?
 Die besten Artikel werden von einer Jury aus ExpertInnen der NaturFreunde Internationale und der Reisebranche ausgewählt und mit Angabe ...
© 
20.06.2016 |
Spende für NaturFreunde-Projekte in Afrika Konto der NaturFreunde Deutschlands: IBAN: DE75 6602 0500 0008 7070 02 BIC: BFSWDE33KRL · Stichwort: Afrikahilfe „Zu viele Lastwagen. Und vier Ortsteile, die noch nicht richtig zusammengewachsen sind. Ihr habt die gleichen Probleme wie wir.“ Die Analyse hätte von einem Kommunalpolitiker sein können, der das kleine Berghausen östlich von Karlsruhe ...
© 
06.06.2016 |
Drei Tage lang haben Kinder und Jugendliche in Frankfurt über den afrikanischen Kontinent diskutiert. Sie haben ihre Vorurteile hinterfragt und sich mit Kinderarbeit und Rassismus auseinandergesetzt. Am Sonntag, dem 29. Mai endete der Kindergipfel nun mit einer großen Abschlussveranstaltung. Zehn Entscheidungsträger aus Politik und Gesellschaft stellten sich den kritischen Fragen der 10- bis 14- ...
30.05.2016 |
Ein vom 22. internationalen NaturFreunde-Kongress im tschechischen Olomouc beschlossener NaturFreunde-Klimafonds soll künftig allen NaturFreunden ermöglichen, für die klimaschädigenden Auswirkungen ihrer Reise einen Solidaritätsbeitrag zu leisten. Mit dem Beitrag werden Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekte der NaturFreunde in Afrika finanziert. Zu Beginn des Jahres 2016 wurde eine ...
© 
20.05.2016 |
Die Begründerin des deutschen Kolonialromans, Frieda von Bülow, ist heute weitgehend vergessen, war aber Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert eine erfolgreiche Autorin. Zudem war sie mit einem der berüchtigtsten deutschen Kolonialisten, Carl Peters, befreundet. Enge Kontakte hatte sie aber auch zu Lou Andreas-Salomé, einer Freundin Friedrich Nietzsches und Rainer Maria Rilkes, und Helene ...
© 
15.04.2016 |
„Was denkst du, wenn du an Afrika denkst?“ - so lautet das Motto für den Kindergipfel 2016, dem großen Treffen der Naturfreundejugend für alle zwischen 10 und 14 Jahren. Vom 26. bis 29. Mai 2016 wird sich auf dem Kindergipfel in Frankfurt (Main) alles um die zwei Kontinente Afrika und Europa drehen. Wer teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 26. April unter www.kindergipfel.de/anmeldung ...
05.02.2016 |
Keiner kann sagen, er hätte es nicht gewusst. Seit mehr als dreißig Jahren wird darüber geredet und geschrieben, welche Folgen durch die Konflikte um Erdöl im Nahen Osten, den Klimawandel, die alten und neuen Stellvertreterkriege, die Verarmung ganzer Regionen drohen. Vor allem wird dabei immer wieder vor großen Migrationsbewegungen gewarnt. Was dabei auf uns zukommen kann, dafür war der ...

Seiten