Erlebe Integrativ-Tage in Hannover!

Niedersachsen

Allgemeine Infos

Dieses Angebot ist: 
ganzjährig buchbar
Verpflegungsleistung: 
Vollpension
© 

Für uns bedeutet Integration nicht nur behinderte Menschen in die normgebende Gruppe zu integrieren, es muss auch die Frage gestellt werden, was „normal” bedeutet und was nichtbehinderte Menschen von Menschen mit einer Behinderung lernen können.
Das Programm Erlebe-Integrativ-Tage mit Erlebnispädagogik zur Integration von Menschen mit Behinderung wird angeleitet durch die Naturfreundejugend Hannover und findet auf dem Gelände des Naturfreundehauses und in der Umgebung statt.

Programmentwurf

1.Tag

Die Gruppe reist vormittags im Naturfreundehaus Hannover an und startet die Woche mit einem Imbiss. Am Nachmittag wird die Gruppe die Zimmer beziehen und sich für die Woche in unserem gemütlichen Jugendgästehaus einrichten. Ein Teamer begrüßt Sie und die Gruppe, es können Fragen, Wünsche und Vorstellungen für die gemeinsame Woche geklärt werden. Eine anschließende Eröffnungsaktion stimmt alle auf die kommende Woche ein.

2.Tag

Die Gruppe verbringt den Vormittag mit verschiedenen spannenden Interaktions- und Kooperationsübungen, die inhaltlich und sicherheitstechnisch mit ansteigender Komplexität auf die Begehung des Niedrigseilgartens abzielen. Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Kommunikation und Handlungsbereitschaft sind die wichtigsten Lernprozesse. Am Nachmittag kann jeder Einzelne im Niedrigseilgarten die Übernahme von Verantwortung für sich und andere innerhalb der Gruppe trainieren.

3.Tag

Der Tag steht unter dem Motto „City Bound“ – die Stadt einmal ganz anders erleben. Am Vormittag erobert die Gruppe mit einem Mix aus selbständiger Entdeckung und der Bewältigung von ganz besonderen Teamaufgaben das Zentrum der Stadt. Nach der Mittagspause beginnt die Jagd auf Mr. X durch Hannover. Bewaffnet mit einem Handy und einem Stadtplan jagen die Kleingruppen den mysteriösen Mr. X mit Bus, Bahn und zu Fuß. Stellen können sie ihn nur alle gemeinsam, mit der richtigen Strategie und durch gezielte Kommunikation.

4.Tag

Am Donnerstag gilt es noch einmal, die eigenen Fähigkeiten und das Vertrauen in sich und die Klassenkameraden zu testen. Hier werden nun verschiedene Kletteraktionen angeboten. Vom Kastenklettern, über den Leitersprung bis hin zum Abseilen oder Baumklettern ist alles möglich. Je nach Zielsetzung, Gruppengröße und Leistungsvermögen entscheiden sich die Gruppen für eine Aktion. Die Aufgabe dabei besteht nicht nur darin, hoch hinaus zu kommen, sondern auch die Klassenkameraden zu sichern. Dies geschieht natürlich nur unter Aufsicht der ausgebildeten Teamer. Ein gemeinsamer Abschluss mit der ganzen Gruppe rundet die Woche ab.

Einzigartige Kletteraktion:„Barrierefreie Hindernisse“– Rollstuhlgerechter Seilgarten

Es wird ein in Deutschland einzigartiges (Niedrig-) Seilgartenelement in einer „barrierefreien“ Version angeboten. Der Seilgarten ist eine vorrangig aus Holz und Stahlseilen gebaute Konstruktion, die Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und Menschen ohne Beeinträchtigung gleichermaßen ansprechen und fordern soll. Jeder einzelne überwindet dabei mit Hilfe der gesamten Gruppe den Seilgarten im Rollstuhl.

5. Tag

Nach dem Frühstück wird die Gruppe Abschied nehmen und die Heimreise antreten.

Hintergrund

Anders-sein bedeutet nicht besser oder schlechter zu sein, sondern zeigt die Vielfalt von Lebensentwürfen und Möglichkeiten. Ziel ist es Räume zu schaffen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam und miteinander Erfahrung machen können und somit gegenseitige Vorurteile abgebaut werden.

Durch ein kompetenzorientiertes Menschenbild soll der Blick auf die positiven Eigenschaften jedes Menschen – mit und ohne Beeinträchtigung gerichtet werden. Die Teilnehmer sollen lernen die Stärken und Schwächen aller Gruppenmitglieder zu berücksichtigen, um dann durch gezielte Zusammenarbeit und Kooperation einen Ausgleich zu schaffen und Aufgaben gemeinsam zu bestehen. Die Erlebnispädagogik bietet ein besonders gut geeignetes Mittel integrativ zu arbeiten. Aktions-Elemente können individuell zusammengesetzt und variiert werden, so dass für alle Beteiligten neue und ungewohnte Herausforderungen entstehen, egal mit welchen Vorerfahrungen und Fähigkeiten sie teilnehmen.

Leistungen: 
  • 4 Übernachtungen im Mehrbettzimmer
  • Einzel- und Doppelzimmer für Begleiter/-innen
  • Vollverpflegung (3 Mahlzeiten)
  • Ausgewählte Getränke zu den Mahlzeiten inklusive
  • Auf Wunsch Grillabend im Rahmen der Vollpension
  • Tipps und Infos zur Reisevorbereitung
  • Erlebnispädagogisches Wochenprogramm mit Interaktions- und Kooperationsübungen inkl. Betreuung
Zielgruppe: 
Grundschule
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Preis: 

159 € pro Person

Bei 10 zahlenden Gästen 1 Freiplatz für Betreuer. Bei der Buchung eines Reisetermins zwischen dem 1.11. und dem 28.02. gewähren wir 15% Rabatt. Falls Sie eine – oder auch mehrere – teilnehmende Personen mit Bedarf für eine spezielle „Assistenz“ in ihrer Gruppe haben, besteht die Möglichkeit dies in Zusammenarbeit mit Ansprechpartnern hier vor Ort – die gem. Gesellschaft für integrative Sozialdienste mbH – zu organisieren. Bitte sprechen Sie uns dazu direkt an!
Auskunft & Anmeldung: 

Naturfreundehaus Hannover
Hermann-Bahlsen-Allee 8, 30655 Hannover
(0511) 37 00 79 18, Fax (0511) 37 00 79 19
E8@naturfreundehaus.de

image

© 
30655 Hannover
Übernachtungsplätze vorhanden
vollbewirtschaftet

Anfrageformular Klassenfahrten

Schule