Klimawende von unten

zurück zur Übersicht

Wie wir durch direkte Demokratie die Klimapolitik in die Hand nehmen

Das Handbuch "Klimawende von unten" gibt Klima-Aktivist*innen mithilfe realer Erfolgsgeschichten und Beispiele Tipps, wie Bürger- oder Volksbegehren zum Klimaschutz erfolgreich umgesetzt werden können. Herausgegeben wird das Handbuch von den Vereinen Umweltinstitut München, BürgerBegehren Klimaschutz und Mehr Demokratie, unterstützt werden die Herausgeber von einem breiten Bündnis aus Umweltverbänden, darunter die NaturFreunde Deutschlands, Greenpeace, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC).

Auf 128 Seiten liefert das Handbuch eine Anleitung für erfolgreiche Bürgerbegehren und animiert zum Nachmachen. Es stellt dar, in welchen Städten der lokale Kohleausstieg durch direkte Demokratie möglich ist. Außerdem wird in dem Handbuch detailliert erläutert, wie Bürgerbegehren zu einer demokratischen, ökologischen und sozialen Energieversorgung und zum Ausbau der Fahrradinfrastruktur in den Kommunen führen können. Die Anleitungen stützen sich auf zahlreiche erfolgreiche Beispiele, unter anderem in München, Hamburg und Berlin. Ein Rechtsgutachten der Kanzlei Günther und Partner, die auch die „Klimaklagen“ gegen die Bundesregierung und die EU berät, bildet die juristische Grundlage für die Publikation.

Das Handbuch kann hier heruntergeladen oder in gedruckter Form bei uns bestellt werden.

Zusatzangaben

Preis: 
0,00 €
Porto: 
2,00 €