Spenden-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Mit Ihrer Spende sichern Sie langfristig die Unabhängigkeit unserer vielfältigen Arbeit und tragen dazu bei, eine lebenswerte Zukunft zu  schaffen – für Mensch und Natur. Herzlichen Dank dafür!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten unsere Arbeit zu unterstützen:

© 

NaturFreunde bauen Ausbildungszentrum für Mädchen im Senegal

Den ersten Spatenstich für den Bau eines Ausbildungszentrums für Mädchen und Frauen in der senegalesischen Region St. Louis gab es am 1. Juni. Die NaturFreunde Deutschlands und die Ortsgruppe Rastatt haben das Projekt in enger Kooperation mit dem Frauennetzwerk "Koom-koomunjaboot Gi" aus St. Louis und den senegalesischen NaturFreunden Association ...
© 

Der Klimafonds der NaturFreunde

Obwohl nur etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung am Flugverkehr teilnehmen, trägt dieser mit mindestens fünf Prozent zur weltweiten Erderwärmung bei. Das Fliegen ist ein Klimakiller. Schon heute hat der Klimawandel in vielen Teilen der Welt dramatische Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Betroffen sind dabei insbesondere die Menschen in den ...
Gelbe Blumen-Bild
© 

Unterstützen Sie die NaturFreunde!

Die NaturFreunde Deutschlands sind ein gemeinnütziger Verein und eine anerkannter Umwelt- und Naturschutzvereinigung. Projektunabhängige Spenden verwenden wir dort, wo das Geld gerade am Dringendsten gebraucht wird. Sei es für Umweltbildungszwecke, für Naturschutzmaßnahmen oder für Projekte im Rahmen unserer Nord-Süd-Partnerschaften. Über dieses ...

Artikel zum Thema

© 
04.06.2017 |
Den ersten Spatenstich für den Bau eines Ausbildungszentrums für Mädchen und Frauen in der senegalesischen Region St. Louis gab es am 1. Juni. Die NaturFreunde Deutschlands und die Ortsgruppe Rastatt haben das Projekt in enger Kooperation mit dem Frauennetzwerk "Koom-koomunjaboot Gi" aus St. Louis und den senegalesischen NaturFreunden Association Sénégalaise des Amis de la Nature (ASAN) ins ...
© 
01.01.2017 |
Obwohl nur etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung am Flugverkehr teilnehmen, trägt dieser mit mindestens fünf Prozent zur weltweiten Erderwärmung bei. Das Fliegen ist ein Klimakiller. Schon heute hat der Klimawandel in vielen Teilen der Welt dramatische Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Betroffen sind dabei insbesondere die Menschen in den Ländern des Globalen Südens, die in den meisten ...
© 
10.10.2016 |
Im Jahr 1999 wurde die Umweltstiftung der NaturFreunde Württemberg gegründet als gemeinnützige rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts, welche der Stiftungsaufsicht durch das Regierungspräsidium Stuttgart unterliegt. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Maßnahmen zum Schutz und der Erhaltung einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Denn wer die Natur und ihre Schätze kennt, wird sie ...
© 
17.09.2016 |
Bundesweit 320.000 Menschen haben am 17. September in sieben deutschen Städten gegen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP demonstriert. In Berlin demonstrierten 70.000 Menschen, in Hamburg waren es 65.000, in Köln 55.000, in Frankfurt 50.000, in Leipzig 15.000, in Stuttgart 40.000 und in München 25.000. Die Erwartungen der Organisatoren, zu denen auch die NaturFreunde Deutschlands gehören, ...
28.07.2016 |
Liebe Gäste, im Naturfreundehaus Mollseifen tut sich etwas. Wir planen Ersatz der Schachfiguren (Kosten circa 400 €), Neumöblierung einiger Zimmer (10.000 €), Anschaffung eines neuen Fernsehgerätes im Leseraum (500 €), Ersatzbeschaffung eines neuen Herdes für die Küche (5.000 €) sowie die Restfinanzierung des Rasentraktors zur Pflege des Außengeländes (400 €). Hierzu sind wir auf Spenden ...
© 
13.07.2016 |
Die Natur­Freunde Bayern planen die erste Kletterhalle in der Vereinsgeschichte der deutschen Natur­Freunde. Diese soll im bayerischen Dachau errichtet werden. Die Kletterhalle wird eine beeindruckende Vielfalt an Kletterwänden in ver­schiedenen Formen und Schwierigkeiten bereithalten, die sich an Anfänger wie auch Profis richten. Der gesamte innere Kletterbereich wird etwa 1.600 Quadratmeter ...
© 
20.06.2016 |
Meinen 68. Geburtstag „feiere“ ich auf staubigen Straßen im irakisch-syrischen Grenzgebiet. Ein Kleinbus fährt meine Begleiter und mich nach Kobanê in der nordsyrischen Region Rojava. Fünf Tage lang hatte die autonome Kurdenregion im Norden des Irak unsere Weiterreise nach Syrien verweigert. Es ist verrückt: Die kurdische Regierung Barzani im Nordirak arbeitet mit der türkischen Regierung ...
© 
20.06.2016 |
Spende für NaturFreunde-Projekte in Afrika Konto der NaturFreunde Deutschlands: IBAN: DE75 6602 0500 0008 7070 02 BIC: BFSWDE33KRL · Stichwort: Afrikahilfe „Zu viele Lastwagen. Und vier Ortsteile, die noch nicht richtig zusammengewachsen sind. Ihr habt die gleichen Probleme wie wir.“ Die Analyse hätte von einem Kommunalpolitiker sein können, der das kleine Berghausen östlich von Karlsruhe ...
© 
12.06.2016 |
Am 30. Mai 2016 hat ein Starkregen über dem Krummbachtal / Schillerhöhe den Krummbach im Oberlauf so stark anschwellen lassen, dass das überlaufende Wasser über das Gelände des Naturfreundehauses Krummbachtal (M 2) abgeflossen ist. Dabei wurde der Keller teilweise bis zur Decke unter Wasser gesetzt. Der Schaden beträgt voraussichtlich rund 50 000 Euro. Die Gaststätte war zwei Tage geschlossen. In ...
© 
30.05.2016 |
Eine Führung der Stiftung „Wilde Argen“ hat kürzlich gezeigt, wie gut entsprechende Spenden angelegt sind. Direkt an der Argen – Flusslandschaft der Jahre 2014/15 – zwischen Wangen und Isny wurde nämlich ein Hangquellenmoor erworben. Die Freiwilligen, die hier schon angetreten sind, reichenallerdings  bei weitem nicht aus. Der Landschaftspflegeverband muss zu Hilfe genommen werden, um ein ...

Seiten