Great Baikal Trail

Wie der erste ökologische Fernwanderweg Russlands gebaut wird
Artikel
Über 1.800 Meter hoch sind die Berge auf der „Heiligen Nase“ im Baikalsee, dessen 2.100 Kilometer langes Ufer im Dunst verschwindet.
© 
Mein Camp liegt auf der „Heiligen Nase“, direkt am Ufer des Baikal. Um mich herum gibt es unendlich viel Blau und Grün, dazu ein paar Zelte. In den nächsten zwei Wochen werden hier 17 Freiwillige leben – aus Moskau, Sankt-Petersburg und Novosibirsk, aber auch aus Neuseeland, der Schweiz und der Slowakei. Ich bin aus Würzburg, 42 Jahre alt, und unter anderem Wanderwegewart der dortigen NaturFreunde. „Heilige Nase“ (russ: Святόй Нос), so wird eine...