sozialen Marktwirtschaft

Resolution des 29. ordentlichen Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands
Artikel
Für Ludwig Erhard war es eine konservative, ja reaktionäre Vorstellung, dass einer kleinen Schicht Wohlhabender eine große Masse sozial schwacher Einkommensgruppen entgegensteht. Das war für ihn nicht vereinbar mit den Zielen der sozialen Marktwirtschaft. Das soziale und demokratische Element unserer Wirtschaftsordnung müsse seine Verwirklichung in Verteilungsgerechtigkeit finden. Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zeigt, wie...