Bundesweiter Aktionstag: CETA stoppen – für einen global gerechten Welthandel!

Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Deutschlands
(030) 29 77 32 -89
pittelkow@naturfreunde.de

© 

Das Handels- und Investitionsschutzabkommen der Europäischen Union mit Kanada, CETA, wird seit September 2017 in weiten Teilen vorläufig angewandt. Vollständig in Kraft treten kann es jedoch erst nach der Ratifizierung aller EU-Mitgliedstaaten – auch in Deutschland müssen Bundestag und Bundesrat CETA noch zustimmen. Das Netzwerk Gerechter Welthandel, dem auch die NaturFreunde Deutschlands angehören, ruft darum zu einem bundesweiten Aktionstag am 29. September auf.

Unser Ziel ist klar: Wir wollen die Ratifizierung von CETA stoppen!

Wir wollen bundesweit in möglichst vielen Städten und Gemeinden kreative Aktionen gegen CETA und andere neoliberale Handelsabkommen durchführen. Macht mit eurer Ortsgruppe und eurem Naturfreundehaus mit!

Hier findet ihr verschiedene Aktionsideen und -materialien für den CETA-Aktionstag sowie Informationen und Argumente gegen das demokratiegefährdende Abkommen.

Auf dieser Karte könnt ihr eure Aktion eintragen.

Uwe Hiksch, Mitglied im Vorstand der NaturFreunde Deutschlands, erklärt in einem Interview mit Radio Lora, München, warum es so wichtig ist, die Ratifizierung von CETA zu verhindern.