DenkMalTour: Berlin postkolonial: Das Afrikanische Viertel – Gedenk und Erinnerungsort

Zielgruppe: 
Alle
Kosten: 

2,50 Euro / Mitglieder NaturFreunde frei.

Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Berlin, OG Adelante
nfos: Uwe Hiksch, hiksch@naturfreunde.de, Tel.: 0176-62015902

Die DenkMalTour führt durchs Afrikanische Viertel in Berlin. Die Straßennamen zwischen Kameruner Straße und Kapstraße würdigen nicht etwa afrikanische Staaten, Orte oder Menschen. Vielmehr vergegenwärtigen sie bis heute Deutschlands koloniale Ansprüche und seine so genannten ‘Schutzgebiete’ in Afrika, deren Bevölkerung zwischen 1884 und 1919 brutal unterworfen, beraubt, ausgebeutet und gedemütigt wurde. Noch immer ehren die Straßennamen Peters, Nachtigal und Lüderitz – die drei ‘Begründer’ deutscher Kolonien in Afrika. Die DenkMalTour führt auf den Spuren der Kolonialzeit durch das Afrikanische Viertel und zeigt Möglichkeiten für einen postkolonialen Umgang mit der Geschichte des Viertels auf.

Referent: Uwe Hiksch

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
U-Bahnhof Afrikanische Straße, Afrikanische Straße/Ecke Müllerstraße, 13349 Berlin

Ortsgruppe/n

Anfrage zum Termin