Die Zusammenarbeit von HAP Grieshaber mit den NaturFreunden

Begleitprogramm zur Ausstellung "Ungesehenes aus den Beziehungen von HAP Grieshaber"

25.09.2019 - 18:00 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Heilbronn
Bernhard Löffler
bernhard.loeffler@dgb.de

© 

HAP Grieshaber war in vielfältiger Weise ein politischer Mensch und hatte zahlreiche Beziehungen zu Gewerkschaften, zu NaturFreunden, zur Friedensbewegung und zum Antifaschismus. Dies zu beleuchten ist Thema der Ausstellung mit dem künstlerischen Werk von Grieshaber und des Begleitprogramms.

Am Mitwoch den 25. September wird das Begleitprogramm von den NaturFreunden Eningen gestaltet. Einen Abend lang gibt es Erzählungen, Anekdoten und Geschichten von direkten Begegnungen mit dem Künstler zu hören. Sie stammen aus Grieshabers Zeit auf der Achalm bei Eningen, auf der er seit 1946 und bis zu seinem Tod im Jahre 1981 gelebt hat.

Die Ausstellung findet statt aus Anlass des 110. Geburtstags von HAP Grieshaber und des 51. Jahrestags der Verleihung des Kulturpreises des Deutschen Gewerkschaftsbundes an den Künstler. Außerdem begeht der DGB den 70. Jahrestag seiner Gründung.

Ausgestellt werden 60 meist großformatige politische Holzschnitte HAP Grieshabers aus privatem Besitz. Viele der Werke wurden selten gezeigt, wie zum Beispiel der siebenteilige Prometheus-Zyklus. Sie stellen die Verbindung von Kunst und Arbeitswelt sowie politischem Wirken dar – aufmunternd, grafisch-ästhetisch beeindruckend, lyrisch und immer dem Menschen zugewandt. Gezeigt werden aus dem Nachlass auch private Dokumente aus dem Leben von HAP Grieshaber, so wie Auszeichnungen, Urkunden und persönliche Ausweise.

Neben der Begegnung mit Organisationen wollen wir einzelne, besondere persönliche Beziehungen und Bezüge im Begleitprogramm aufzeigen. Die „Beziehungs-Abende“ finden als Veranstaltungsreihe im Salon des Willi-Bleicher-Hauses in Stuttgart statt. Übertitel dieser Abende ist „Mein Grieshaber“; erzählt wird, wie Begegnungen mit HAP Grieshaber stattgefunden haben. Die Protagonist*innen bringen Original-Drucke mit, die im Salon gezeigt werden.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Salon im Willi-Bleicher-Haus (Stuttgarter Gewerkschaftshaus), Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart

Ortsgruppe/n

Anfrage zum Termin