Erinnerung entstauben, Rassismus bekämpfen, Menschlichkeit bewahren

Aktionstage gegen Rassismus

Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Bamberg
Andrea Dittrich
bamberg@naturfreunde.de

Am 16. März 2019 finden im Rahmen des Internationalen Tags gegen Rassismus weltweit Aktionen gegen Rassismus und Faschismus statt. Ein großes Bündnis von Bambergerinnen und Bambergern mit und ohne Migrationshintergrund wollen gemeinsam auch in Bamberg ein Zeichen setzen.

Wir wollen an diesem Tag die Erinnerung an die Opfer des Rassismus in der Nazizeit „entstauben“, weil wir der Meinung sind, dass die Erinnerung an Frauen, Männer und Kinder, die aus rassistischen Gründen ermordet worden sind, uns für immer eine Mahnung sein soll, wohin die menschenverachtende Ideologie des Rassismus und die Ausgrenzung von Minderheiten führen kann.

Gerade heute, wo Rechtsextreme und Rechtspopulisten europaweit wiedererstarken und offen gegen Juden, Muslime, Flüchtlinge, Sinti und Roma und andere Minderheiten hetzen, Hass und Gewalt gegen sie schüren, müssen wir aufstehen. Wir setzen dem Hass, der Ausgrenzung und der Gewalt, die Kraft der Solidarität entgegen. Wir stehen für Respekt, Vielfalt und Demokratie.

In Bamberg erinnern die von Willy Aron Gesellschaft verlegten „Stolpersteine“ an die Opfer des rassistischen und faschistischen Verbrechens des Nationalsozialismus. Wir werden sie in der ganzen Stadt aufsuchen, sie „entstauben“, den Einzelpersonen und Familien gedenken und uns in der Auseinandersetzung mit ihren Schicksalen bewusst machen, was es bedeutet, Minderheiten die Zugehörigkeit zur Gesellschaft abzusprechen, sie zu Bürger*innen zweiter Klasse mit eingeschränkten Rechten zu machen. Einst hat dies dazu geführt, dass sie dann zu minderwertigen Menschen erklärt und ihrer Menschenwürde beraubt wurden, so dass ihre Vertreibung und Vernichtung von großen Teilen der Bevölkerung widerspruchslos hingenommen bzw. mitorganisiert werden konnte. Wir sagen: Nie wieder!

Wir wollen bei dieser Aktion bewusst auch heute von Rassismus betroffene Bürgerinnen und Bürger miteinbeziehen und zeigen, dass wir gemeinsam die Demokratie gegen die Rassisten verteidigen wollen.

Alle demokratisch gesinnte Bambergerinnen und Bamberger sind herzlich eingeladen, mitzumachen.

Treffpunkt: Samstag, den 16. März, 11.00 Uhr am Gabelmann

Ausschwärmen in die Stadt

Wir treffen uns dann wieder um 12.30 Uhr im LUI 20 In der Luitpoldstr. 20.

Putzmittel, Blumen und Kerzen werden von Organisatoren mitgebracht.

Eine Kooperation mit: Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus, AK Gedenken, Willy- Aron-Gesellschaft, Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg, Zelt der Religionen, Freundstattfremd, Naturfreunde Bamberg, Amnesty International

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Gabelmann, Keßlerstraße 8, 96047 Bamberg

Ortsgruppe/n