Natur- und umweltpolitische Themen in Publikationen der extrem Rechten

Kosten: 

Kostenbeitrag 25 Euro.

Für Studierende und NaturFreunde-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

Fahrtkosten in Höhe einer Fahrkarte 2. Klasse mit Bahncard 50 können übernommen werden. Ein günstiges Bahnticket zur Veranstaltung kann hier erworben werden.

Auskunft & Anmeldung: 

Fachstelle Radikalisierungsprävention
und Engagement im Naturschutz (FARN)
c/o NaturFreunde Deutschlands
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin
(030) 29 77 32 -68
seminare@nf-farn.de
www.nf-farn.de

Natur- und Umweltschutzthemen finden sich immer wieder auch in Publikationen von extrem Rechten. Mittlerweile gibt es sogar rechtsextreme Ökozeitschriften. Und das nicht ohne Grund: Das Engagement für Umwelt, Natur und Tier ruft in der Mehrheitsgesellschaft Sympathien hervor. So werden demokratiefeindliche und menschenverachtende Positionen und Ideen in die Mitte der Gesellschaft transportiert. Wie erkennt man Publikationen von rechten Gruppierungen? Wie kann trotz gleicher Themenfelder deutlich Distanz hergestellt werden?

Programm

  • Einführung in das Themenfeld
    Kurz-Input und Diskussion: „Naturschutz – Umweltschutz – Rechtsextremismus:  Zu den historischen und aktuellen Verknüpfungen des deutschen Natur- und Umweltschutzes mit extrem rechten und völkischen Strömungen“
     
  • Akteure, Autor_innen und Publikationen
    Vorstellung und Analyse von rechtsextremen Publikationen (Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Magazine, Sachbücher) unter anderem zu den Themenfeldern:
    - Klimawandel/Klimagerechtigkeit
    - (ökologische) Landwirtschaft/bäuerliches Brauchtum
    - Wachstumskritik/Kapitalismuskritik
    - Landschaftsschutz/Landschaftspflege
    - Tierschutz/Tierrechte
     
  • Mittagspause
     
  • Rechtsextreme Gedankenmodelle und Argumentationslinien
    Darstellung und Diskussion von Gedankenmodellen und Argumentationslinien im extrem rechten „Natur- und Umweltschutz“ und Herausarbeitung von möglichen Anknüpfungspunkten und Schnittmengen mit der Ökologiebewegung
     
  • Demokratische Gegenentwürfe
    Erarbeitung von demokratischen und menschenbejahenden Gegenentwürfen in den oben aufgeführten Themenfeldern

Ziel des Seminars: Die Teilnehmer_innen kennen rechtsextreme Publikationen und Autor_innen und können diese innerhalb der rechtsextremen Szene verorten. Sie sind in der Lage rechtsextreme Gedankenmodelle und Argumentationslinien im Natur- und Umweltschutz zu identifizieren. Sie haben demokratische und menschenbejahende Perspektiven im Natur- und Umweltschutz kennengelernt und können diese wiedergeben.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Landesgeschäftsstelle NaturFreunde Hessen, Herxheimerstr. 6, 60326 Frankfurt

Anmeldung FARN-Tagesveranstaltung

Mit meiner Anmeldung zu dieser Veranstaltung stimme ich der Weiterverarbeitung meiner persönlichen Daten ausschließlich zu organisatorischen Zwecken, z. B. zur Erstellung einer Teilnehmerliste, zu. Hiermit melde ich mich zu der oben aufgeführten Veranstaltung verbindlich an: