Prüfungslehrgang Bergwanderleiter B298A

Zielgruppe: 
Trainerausbildung
Leitung: 
Werner Kugler (Mitglied des Bundeslehrteams)
Voraussetzungen: 
  • Einstieg ab 16 Jahren, ab 18 Jahren eigenständige Führungen
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverbandes)
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als drei Jahre)
  • Formloser Tourenbericht der letzten drei Jahre
Spezielle Anforderungen: 
  • körperliche Eignung: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition für 6-8 stündige Touren
Kosten: 

Mitglieder 560 €; Gäste 960 €
(inklusive Lehrgangsgebühr, Übernachtung, Halbpension)

Die Lehrgangskosten sind nach Erhalt der Lehrgangsbestätigung, jedoch spätestens 14 Tage vor Beginn des Lehrgangs auf das Konto der NaturFreunde Deutschlands einzuzahlen.

Sollte der Teilnehmerbeitrag bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn noch nicht überwiesen sein, wird der Platz einem anderen Bewerber zur Verfügung gestellt und es verfällt damit das Recht, teilzunehmen.

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Deutschlands, Warschauer Str. 58a/59a, 10243 Berlin
Frau Eveline Steller
(030) 29 77 32 -63
Fax: (030) 29 77 32 -80
sport@naturfreunde.de

Die Aufgabe eines NaturFreunde-Bergwanderleiters ist es, in den Ortsgruppen Wanderungen auf markierten Wegen oder Pfaden oder in weglosem Gelände ohne unmittelbare Absturzgefahr selbstständig zu planen und durchzuführen.

Beginn: 16.06.2018 um 18 Uhr
Ende: 23.06.2018 mittags

Die Teilnehmer erklären sich bereit, Bildmaterial, das während der Ausbildung entsteht, für Publikationen in jeder Form freizugeben, sofern dem nicht ausdrücklich widersprochen wird.

Benötigte Ausrüstung: 

feste Bergschuhe, Berghose aus leichtem, strapazierfähigem Stoff, ggf. kurze Hose, Regenbekleidung (Anorak, Überhose), Pullover oder Faserpelzjacke, Wollmütze, Handschuhe, Sonnenschutz, Freizeitkleidung, Turnschuhe, Hüttenschuhe, Hüttenschlafsack, Trinkflasche, Taschenmesser, Zusatztourenverpflegung, Rucksack, Teleskopstöcke, Stirnlampe, Gebietskarten, wenn möglich AV-Karten, Lupe zum Kartenlesen,
Gebietsführer, Bussole bzw. Peilkompass, Höhenmesser, Planzeiger für AVKarten, Erste-Hilfe-Material, Biwaksack, Schreibzeug

Anreise: 

Solsteinhaus
6170 Zirl (A), www.solsteinhaus.com

Zugang A:
Bis zum Ausgangsort Hochzirl. Der Ausgangspunkt ist alternativ auch bestens mit der Bahn zu erreichen. Vom Bahnhof Hochzirl der Karwendelbahn auf dem Weg nördlich der Bahntrasse nach Osten bis zum vom Zirl heraufführenden Fahrweg (Abzweigung neue Magdeburger Hütte). Diesem Wirtschaftsweg taleinwärts folgen bis zum Oberbach (Materialseilbahn zur Hütte). Über ein steiles Waldstück an der Solnalm vorbei
in den Erlgraben. Über einen Hang zur Waldgrenze und in Serpentinen über freies Gelände zum Solsteinhaus, ca. 2,5h.

Zugang B: Bis Scharnitz mit Auto oder Bahn. Von dort ins Hinterautal und zum Gasthaus Amtssäge. Südlich ins Kristental zum Solsteinhaus, ca. 4,5h.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Hochzirl (Solsteinhaus) (A), Zirl

Anmeldung FG Bergsport

Hiermit melde ich mich zu dem oben aufgeführten Lehrgang verbindlich an:

Möglichst die Mobilfunknummer, sonst die Festnetznummer
Unterbringung
EZ wenn verfügbar und gegen Aufpreis

Ich verpflichte mich, meine erworbenen Qualifikationen dem Verband zur Verfügung zu stellen.

Mit dieser Anmeldung erkenne ich die Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien der NaturFreunde Deutschlands an.

Ich erkläre mich bereit, Bildmaterial, das während der Ausbildung entsteht, für Publikationen in jeder Form freizugeben, sofern ich dem nicht ausdrücklich widerspreche.

Datenschutzerklärung
Wir informieren Sie darüber, dass die von Ihnen in diesem Formular eingegebenen personenbezogenen Daten auf Datenverarbeitungssystemen der Bundesgeschäftsstelle der NaturFreunde Deutschlands e.V. und des Naturfreunde-Verlags Freizeit und Wandern GmbH gespeichert und für Zwecke der Durchführung von Fortbildungen und Veranstaltungen verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur im Rahmen vertraglich abgesicherter Auftragsdatenverarbeitung statt.

Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Außenstehende weitergegeben werden. Zugriff auf die Daten haben nur Mitarbeiter_innen und Dienstleister der Bundesgeschäftsstelle und des Verlages, die diese Daten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen und die sich zur Verschwiegenheit verpflichtet haben. Nicht mehr benötigte Daten werden gelöscht, sofern keine wichtigen Gründe für die Aufbewahrung (z.B. gesetzliche Pflichten) vorliegen.

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und eine Korrektur verlangen. Sie können jederzeit eine Sperrung, ggf. eine Löschung Ihrer Daten verlangen.

Näheres finden Sie in unserer Datenschutzordnung.