Seniorenkreis der NaturFreunde Friedrichshagen: "Wir lesen aus den Werken zweier Humoristen: Fips Asmussen und Michael Günther-Kaminski

Zielgruppe: 
Alle
Senioren
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Berlin, Tel.: 030-810 560 250

© 

Der Nachmittag beschäftigt sich mit den literarischen Werken zweier bekannter Humoristen: Fips Asmussen und Michael Günther-Kaminski. Für alle, die ein wenig Abwechslung und humoristische Literatur lieben, ein schöner Nachmittag, um mit Gleichgesinnten schöne Stunden zu verbringen.

Wer ist Fips Asmussen? (aus: Wikipedia)

Ende der 1960er Jahre eröffnete er in der Ifflandstraße 90 in Hamburg-Hohenfelde die Kabarett-Kneipe Violette Zwiebel, in der er sowohl als Wirt als auch als Interpret tätig war; zu jener Zeit umfasste sein Repertoire kabarettistische Lieder, Chansons und Gedichte von beispielsweise Kurt Tucholsky, Erich Kästner oder Kurt Weill und Bertolt Brecht. Asmussen führte die Violette Zwiebel einige Jahre, ehe er den Betrieb wegen der einhergehenden Belastungen aufgab: „Vier Jahre lang habe ich jede Nacht bis früh um fünf den Alleinunterhalter gespielt. Das gibt man irgendwann auf, da kommt die Sauferei dazu, ist ja logisch.“[3] Nach dieser frühen Phase, die von anspruchsvollen kabarettistischen Gesangsvorträgen geprägt war, löste er sich 1973 von seiner bisherigen humoristischen Ausrichtung und verlegte sich auf das für ihn charakteristisch gewordene Erzählen von Witzen in rascher Folge. Die inhaltliche Veränderung lässt sich auch an den Tonträgern ablesen: Zu Beginn seiner Tätigkeit als Komiker verwendete er noch seinen bürgerlichen Namen, unter dem er auch seine frühen LPs Lektion für Sexmuffel (1969, mit Beate Hasenau) und Live in Violett – Eine Nacht in der „Violetten Zwiebel“ (1970) veröffentlichte. Von der 1973 erschienenen LP Witze am laufenden Band an hingegen trat er unter dem Künstlernamen Fips Asmussen in Erscheinung.

Mittlerweile ist er seit über vierzig Jahren als Komiker tätig und geht mit seinen humoristischen Bühnenprogrammen sowohl in Deutschland als auch im Ausland auf Tournee. Daneben trat er in Hörfunk- und Fernsehsendungen auf. Zudem werden seine Auftritte seit den frühen 1970er Jahren auch auf Tonträgern veröffentlicht.

Wer ist Michael Günther-Kaminski? (Quelle: http://www.textrat.de/zur_person.html)

"Ich will es ja zugeben: Seit meiner „Versetzung in den Ruhestand“ – wie es im Paragraphen-Deutsch so bedrohlich heißt – befürchtet meine Familie, befürchten meine Verwandten, meine Freunde und Bekannten, sie würden noch massiver als bisher mit meinen gereimten Petitessen, meinen Sens- und Nonsens-Sprüchen, meinen kleinen Geschichten und Anekdoten bombardiert werden. Sie wollen die Zeit haben, auch noch anderes zu lesen – verständlicherweise.

Nach Sinn und Erfolg meiner Textfabrik gefragt, äußerte sich dieses Privatpublikum unisono positiv. Dabei lasse ich mal offen, ob das Urteil auf literatur-ästhetischen Argumenten beruht oder der Hoffnung auf ein „Entlastungsventil“ geschuldet ist.

Wie dem auch sei, ich bin selbstbewusst genug, auf meine poetischen und rhetorischen Talente zu vertrauen und auf meine Erfahrungen und Qualifikationen als ehemaliger Seemann auf Großer Fahrt, als langjähriger Verlagslektor, Redakteur und Publizist und nicht zuletzt als Studienrat für Deutsch und Geschichte zu bauen."

Seniorenkreis der NaturFreunde Friedrichshagen:

Die NaturFreunde Friedrichshagen kommen am 1. Freitag fast jeden Monats im Kiezklub zusammen. Der Kiezklub "Vital" ist in Berlin, Myliusgarten 20, an der Einmündung der Albert-Schweitzer-Straße.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Kiezklub "Vital", Myliusgarten 20, 12587 Berlin

Anfrage zum Termin