Themenabend "Konzerne haftbar machen!" Eine europaweite Kampagne stellt sich vor.

Zielgruppe: 
Alle
junge Erwachsene
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Offenbach
Johannes Borst-Rchor
borst-rachor@t-online.de

Viele unserer Alltagsprodukte werden unter unmenschlichen und gefährlichen Arbeitsbedingungen hergestellt, begleitet von schweren Umwelt-zerstörungen, Vertreibungen, offener Gewalt bis hin zu Folter und Mord. Doch während die Profitinteressen großer Konzerne in internationalen Handels- und Investitionsverträgen (CETA, JEFTA …) festgeschrieben werden, haben die die Opfer dieser Geschäftstätigkeit kaum eine Handhabe.

Bei den Vereinten Nationen wird, initiiert von Ecuador und Südafrika, ein Vertrag verhandelt (Binding Treaty), der das ändern soll. Doch ausgerechnet die Bundesregierung und die EU mauern! Die europaweite Kampagne möchte dagegen öffentlichen Druck aufbauen: Bundesregierung und EU müssen sich für einen wirkungsvollen Schutz von Menschenrechten im Welthandel einsetzen. Wir freuen uns über Gäste und politisch Interessierte.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Gärtnerhaus, Bieberer Straße 276, Leonhard-Eißnert-Park, gegenüber der Tankstelle, 63071 Offenbach am Main

Ortsgruppe/n