"Wir haben es satt!"-Demonstration in Berlin

Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!

Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Deutschlands
Bundesgeschäftsstelle
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin
(030) 29 77 32-60
info@naturfreunde.de

© 

Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe – das steht gerade auf dem Spiel. 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Aktuell gilt: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Wir sagen: Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Dafür gehen wir am 19. Januar 2019 bei der 9. "Wir haben es satt!"-Demonstration auf die Straße. Hier findet ihr den Aufruf zur Demo.

Das Programm

Freitag, 18. Januar 2019

18–24:00 Uhr
Schnippeldisko mit FARN
Am Vorabend der Demo findet wieder die größte Schnippeldisko der Welt statt – organisiert von Slow Food Youth Deutschland, Aktion Agrar, Foodsharing, Meine Landwirtschaft und der legendären Fläming Kitchen.
Die Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) wird sich vorstellen und dreimal einen 30-minütigen Workshop anbieten. Mehr Infos

Ort: ZK/U, Siemensstraße 27 in Berlin-Moabit

NaturFreunde-Treffpunkt
12 Uhr am Lautsprecherwagen der NaturFreunde

So findet ihr unseren Lautsprecherwagen:
Ihr biegt vom Brandenburger Tor aus Richtung Süden in die Ebertstraße ein. Der Wagen mit der Wagennummer 8 steht auf Höhe der Botschaft der USA.

NaturFreunde-Fahnen nicht vergessen!

Samstag, 19. Januar 2019

11:45 Uhr
Auftakt mit Reden und Musik
Brandenburger Tor Berlin
NaturFreunde-Treffpunkt: 12 Uhr am Lautsprecherwagen der NaturFreunde

ab 12:30 Uhr
Demonstration
Wir ziehen über die Behrenstraße zum Ort der Agrarministerkonferenz im Auswärtigen Amt (Werderscher Markt 1, Berlin-Mitte), von dort über Unter den Linden mit einem Bogen um das Brandenburger Tor zur Straße des 17. Juni.

Agrarministerkonferenz
Kochtopf-Konzert
Während drinnen Agrarminister*innen aus der ganzen Welt im tagen, schlagen wir Alarm für eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungspolitik! (Kochtopf und Ohrstöpsel nicht vergessen.)

ab 14:30 Uhr
Abschluss
Mit Essen, Reden und Musik am Brandenburger Tor

15–19:00 Uhr
Supp'n Talk mit FARN
Während es Getränke und heiße Suppe von der Fläming Kitchen gibt, berichten politische, kulturelle und unternehmerische Macher*innen über praktische Veränderungen und Kampagnen, von Widerstand und nachhaltigen Innovationen in der Landwirtschaft und beim Essen. Mit dabei ist die Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN). Mehr Infos

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, Berlin-Mitte (Nähe Hauptbahnhof)

Anreise

Auf der Webseite des Demobündnisses gibt es eine Mitfahrzentrale. Hier könnt ihr Gesuche oder Angebote eintragen und so Fahrgemeinschaften bilden.
Zur Mitfahrzentrale

Eine gemeinsame Busfahrt ist nicht nur spaßiger und ökologisch sinnvoller, als alleine zu reisen. Wer einen Bus organsiert, macht es auch anderen leichter, zur Demo zu kommen.
Bus organisieren

Demo-Route

Vollbildanzeige

Das NaturFreunde-Fotonetzwerk wird die Demo fotografisch begleiten.

Anfrage zum Termin