Transformations-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Seit etwa drei Jahrzehnten baut sich eine tiefgreifende Veränderung der Gesellschaft auf, die getrieben wird von der Verschiebung des Kräfteverhältnisses zwischen Markt und Politik zulasten der Demokratie, der Entbettung der Wirtschaft aus sozialen Bindungen sowie den ökologischen Grenzen des Wachstums. Wir nennen diese Veränderungen die Transformation der Gesellschaft.

Allerdings wollen wir unsere Gesellschaft nicht den Marktradikalen und ihrem kurzfristigen Gewinnstreben überlassen. Wenn alle Menschen eine gute Zukunft haben sollen, muss die Natur der limitierende Faktor für alle Entwicklungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Technik werden. Die NaturFreunde engagieren sich deshalb für die sozialökologische Transformation als Weg in eine nachhaltige Gesellschaft.

Darum gibt es eine Transformation

Darum gibt es eine Transformation

"Wir leben in einer spannenden Zeit, in der wir mehr denn je die Zukunft in unserer Hand haben. Seit drei Jahrzehnten baut sich eine tiefgreifende Transformation der Nachkriegswelt auf, die entweder sozialökologisch gestaltet wird oder in erbitterte Verteilungskämpfe und neue Gewalt führt. Zusammen kommen: die erneute Entbettung der Wirtschaft aus ...

Die neue movum - das Debattenmagazin der Umweltbewegung

© 

Die neue movum - das Debattenmagazin der Umweltbewegung

Wir leben in einer Zeit, in der die Folgen der vom Menschen gemachten Naturzerstörung immer deutlicher werden: Klimawandel, Wetterextreme, Peak Oil, Umweltflüchtlinge. Trotzdem wird immer noch viel zu wenig in die Energie- und Verkehrswende oder in eine Kreislaufwirtschaft investiert. Denn wir leben auch in einer Zeit, in der die schlimmsten ...

Veranstaltungskalender

MITMACHEN

25.06.2019 Preisverleihung

Verleihung des Bayerischen Naturschutzpreises ...

80333 München Mit der Verleihung des Bayerischen Naturschutzpreises 2019 an Michael Müller würdigt der BUND…
28.07.2019 Diskussionsabend

Extinction Rebellion, die CO2-Ausstieg- ...

51103 Köln Wissenschaftler*innen sind sich einig: Wenn in der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft nicht in…
18.08.2019 Straßenfest

Straße der Nachhaltigkeit, Straße der Demokratie ...

40233 Düsseldorf Ein Straßenfest der besonderen Art veranstalten die NaturFreunde Düsseldorf gemeinsam mit der…

Artikel zum Thema Transformation

23.01.2015 |
Während den Teilnehmern des Weltwirtschaftsgipfels in Davos das Konzept der neuen Erdepoche „Anthropozän“ vorgestellt wurde, haben die NaturFreunde Deutschlands mit Wissenschaftlern aus Zürich und Lüneburg einen Forschungsverbund zum Anthropozän gegründet. Das interdisziplinäre „Anthropocene Learning Lab“ (ALL) will nachweislich funktionierende didaktische Methoden entwickeln, mit denen ...
Diskussion mit einem Zinsterzienser-Mönch
© 
01.06.2014 |
Was können Ortsgruppen eigentlich zur Transformation der Gesellschaft beitragen? Immerhin ist die „solidarische Transformation“ ein großes NaturFreunde-Thema. Erst im April hat sich der 29. Bundeskongress in Arnstadt damit beschäftigt. Wir brauchen einen nachhaltigen Lebensstil Wir NaturFreunde in Wuppertal haben uns intensiv mit dem Thema befasst. Kurz zusammengefasst: Transformation meint den ...
© 
07.04.2014 |
Die gesellschaftliche Transformation zu mehr Nachhaltigkeit und Solidarität stand im Mittelpunkt des 29. Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands vom 4.–6. April im thüringischen Arnstadt. Der mit breiter Mehrheit wiedergewählte NaturFreunde-Bundesvorsitzende Michael Müller warnte eindringlich davor, sich der Verantwortung für die Lebenschancen zukünftiger Generationen zu entziehen und ...
05.04.2014 |
100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges sehen es die NaturFreunde als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, die Erinnerung an die Ursachen, Grausamkeiten und Folgen dieser Jahrhundertkatastrophe wach zu halten. Wir verurteilen die konservativen Versuche, die Kriegsschuldfrage zu relativieren. Eindeutig belegt ist, dass in der damals von Militarismus und Nationalismus aufgeheizten Zeit die ...
04.04.2014 |
Die NaturFreunde fordern die deutsche Regierung auf alles zu tun, dass die EU-Kommission die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen sofort beendet und stattdessen auf eine transatlantische Partnerschaft für eine sozialökologische Transformation hinarbeitet. Mit der Begründung, zu mehr wirtschaftlichem Wachstum und einer höheren Beschäftigung zu kommen, wird derzeit in kleinen, geheimen ...
14.03.2014 |
Zum geplanten Transnationalen Freihandelsabkommen (TTIP) erklärt der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller: Manche bittere Märchen scheinen nie enden zu wollen. Hans Christian Andersen schrieb 1837 „Des Kaisers neue Kleider“, eine Geschichte von Täuschung und Eitelkeit. Zwei Betrüger verkaufen dem Kaiser für viel Geld neue Gewänder, die angeblich keiner sehen kann, ...
© 
01.12.2013 |
Es gibt einen neuen Begriff, der Mode macht: die große Transformation. Was kann man sich darunter vorstellen? Interview mit dem NaturFreunde-Vorsitzenden Michael Müller
Logo des Projektes beweggründe
© 
28.11.2013 |
Mit dem Projekt beweg!gründe holen die Naturfreundejugend Deutschlands und die BUNDjugend diejenigen ins Boot, die die Welt von morgen gestalten werden. Denn: die gesellschaftliche Transformation wird nur mit Beteiligung der Jugend gelingen. Die beiden Verbände besinnen sich auf ursprüngliche Konzepte der Jugendbewegung: Raus aus dem Gewohnten, den Horizont erweitern, neue Perspektiven finden ...
15.11.2013 |
Lesen und kommentieren Sie hier den Antrag der NaturFreunde Deutschlands an den SPD-Parteitag in Leipzig (14.-16.11.2013), der angenommen an den Parteivorstand überwiesen wurde. Die NaturFreunde Deutschlands bitten den Bundesparteitag, dass die SPD in Zusammenarbeit mit befreundeten Organisationen einen breiten, offenen und öffentlichen Diskurs beginnt über die Lage unseres Landes und der ...
27.09.2013 |
Der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller mahnt, dass unabhängig von der schwierigen Koalitionsbildung nach der Bundestagswahl endlich ein echter politischer Diskurs über die Herausforderungen unserer Zeit, die Ursachen der Krisen und mögliche Alternativen beginnt. Michael Müller: Die Politik hat in unschöner Regelmäßigkeit die Schuldenkrise, die Eurokrise oder die ...

Seiten