movum | Briefe zur Transformation

Effizienz und Suffizienz stehen im Mittelpunkt der Ausgabe Februar 2016

MOVUM 10 Effizienz und Suffizienz
© 

Noch immer ist Wirtschaftswachstum an einen steigenden Energie- und Rohstoffverbrauch gekoppelt. Deshalb propagieren Experten die Effizienzrevolution. Mit Hilfe von Effizienzmaßnahmen könnten allein in Deutschland bis 2020 jährlich 68 Milliarden Kilowattstunden Strom eingespart werden.

Aber: Effizienz alleine wird keine substanzielle Reduktion von Ressourcenverbrauch, Emissionen und Abfällen bringen. Denn die Einsparung von Energie auf der einen Seite führt häufig zu einem gesteigerten Energieverbrauch an anderen Stellen. Notwendig ist deshalb eine Politik, die Verschwendung und Maßlosigkeit ent- und gleichzeitig Maßhalten und Nachhaltigkeit ermutigt.

Die aktuelle Ausgabe als PDF-Download.

Die "movum" verbindet ökologische und soziale Gerechtigkeit

Wir leben in einer Zeit, in der die Folgen der vom Menschen gemachten Naturzerstörung immer deutlicher werden: Klimawandel, Wetterextreme, Peak Oil, Umweltflüchtlinge. Aber noch wir leben auch in einer Zeit, in der die schlimmsten Auswirkungen verhindert werden können. Dabei ist die Verbindung von ökologischer und sozialer Gerechtigkeit eine Schlüsselfrage für die Zukunftsfähigkeit moderner Gesellschaften.

Auf Initiative von Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands, geben BUND, Deutsche Umweltstiftung, EuroNatur, das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft sowie die NaturFreunde gemeinsam movum - Briefe zur Transformation heraus, die der Einordnung der Ökologie in gesellschaftspolitische Zusammenhänge dienen sollen.

movum erscheint monothematisch alle zwei Monate und liegt kostenlos der Zeitschrift enorm bei.