Bündnis

Zivilgesellschaftliches Bündnis will direkte Demokratie im Koalitionsvertrag
Artikel
© 
Lizenz: 
CC 2.0 BY SA
„Jetzt ist die Zeit: Volksentscheid. Bundesweit. Unter diesem Motto bewirbt ein rund 30 Organisationen starkes Bündnis eine Kampagne zur Einführung der direkten Demokratie auf Bundesebene und sammelt parallel zu den Koalitionsverhandlungen Unterschriften. Mit dieser Aktion sollen die verhandelnden Parteien aus der Zivilgesellschaft heraus einen klaren Auftrag erhalten, folgende Formulierung in ihren Koalitionsvertrag aufzunehmen:
Die völkischen und rassistischen Positionen der AfD führen zu einer Zerstörung der Gesellschaft
Artikel
Bündnisfoto Aufstehen gegen Rassismus
© 
Heute hat sich das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus – deine Stimme gegen rechte Hetze!“ vorgestellt, dem auch die NaturFreunde Deutschlands angehören. Hintergrund: Die AfD sitzt seit den Landtagswahlen am 13. März inzwischen in acht Landtagen. Wir finden, das sind acht Landtage zu viel! Wir denken, es ist Zeit für eine breit getragene Kampagne gegen Rassismus und rechte Hetze.
Gemeinsame Pressemitteilung des Bündnisses „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“, dessen Trägerkreis die NaturFreunde Deutschlands angehören
Artikel
Das Bündnis "Reichtum umverteilen" setzt im Wahljahr 2017 auf soziale Gerechtigkeit und startet pünktlich zum Bundestagswahlkampf die Kampagne „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. Insgesamt 30 Organisationen, von Gewerkschaften über Wohlfahrts- und Jugendverbände bis hin zu Migranten- und Umweltorganisationen, haben sich im Bündnis zusammengeschlossen, das heute in der Bundespressekonferenz in Berlin erstmals gemeinsam...
Artikel
Am 4. November werden kurz vor Beginn der 23. Weltklimakonferenz (COP23) Tausende Menschen unter dem Motto „Klima schützen - Kohle stoppen!“ in der Bonner Innenstadt demonstrieren . Sie fordern von der künftigen Bundesregierung die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens und einen verbindlichen Fahrplan für einen schnellen, sozialverträglichen Kohleausstieg. Auf einer Pressekonferenz am 26. Oktober um 10:00 Uhr in Bonn (bei Germanwatch...
Gemeinsame Pressemitteilung des G20-Protestwelle-Bündnisses
Artikel
Mit einem Protestmarsch durch die Innenstadt, über 130 Booten auf der Alster und einem Meer aus Bannern und Transparenten demonstrierten am Sonntag dem schlechten Wetter zum Trotz über 18.000 BürgerInnen in Hamburg unter dem Motto: “G20 Protestwelle - Eine andere Politik ist nötig”. Zum Abschluss der G20 Protestwelle haben mehr HamburgerInnen den Weg zum Rathausmarkt gefunden als zuvor bei Nieselregen. Die Veranstalter gehen davon aus, dass sich...
Gemeinsame Bündnispressemitteilung
Artikel
Ein zivilgesellschaftliches Bündnis aus mehr als 60 Organisationen und Initiativen plant für den 19. Mai Großdemonstrationen in sieben Städten Deutschlands. Eine Woche vor der Europawahl wollen Zehntausende Menschen unter dem Motto „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ für eine EU der Menschenrechte, Demokratie, sozialen Gerechtigkeit und des ökologischen Wandels auf die Straße gehen. Die Europawahl am 26. Mai 2019 sei eine...
Artikel
Mehr als 60 Organisationen und Verbände rufen zu einem Demonstrationstag am 19. Mai 2019 in sieben Städten Deutschlands auf – eine Woche vor der Europawahl. Zeitgleich werden in etlichen europäischen Hauptstädten weitere Demonstrationen stattfinden. Das Bündnis für die europaweite Kampagne „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ stellt sich auf einer Pressekonferenz vor: Zeit: 14.3.2019 um 10:00 Uhr Ort: Europäisches Haus, 1...