Russland

Resolution des 29. ordentlichen Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands
Artikel
100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges sehen es die NaturFreunde als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, die Erinnerung an die Ursachen, Grausamkeiten und Folgen dieser Jahrhundertkatastrophe wach zu halten. Wir verurteilen die konservativen Versuche, die Kriegsschuldfrage zu relativieren. Eindeutig belegt ist, dass in der damals von Militarismus und Nationalismus aufgeheizten Zeit die Hauptverantwortung für den Beginn und die...
Friedenspolitische Kundgebung am Brandenburger Tor am 1. September ab 13:00 Uhr
Artikel
Anlässlich des Antikriegstages am 1. September warnt der politische Freizeitverband NaturFreunde Deutschlands vor einer schleichenden Remilitarisierung der Außenpolitik: „Die Trumpisten haben die Weltbühne betreten und in vielen Ländern macht sich ein reaktionärer Nationalismus breit. Gleichzeitig wird überall aufgerüstet“, so der NaturFreunde-Bundesvorsitzende Michael Müller. „Wir dürfen aber nicht vergessen, wie erfolgreich die...
NaturFreunde: Neubau des Atomreaktors im ungarischen Paks ist unverantwortlich
Artikel
Zur Atomvereinbarung zwischen Ungarn und Russland erklärt Uwe Hiksch, Mitglied des Bundesvorstandes der NaturFreunde Deutschlands: Die EU-Kommission hat ihrem Ruf als Atomlobby wieder alle Ehre gemacht. Die Veröffentlichung der internen EU-Kommissions-Memoranden über die Gespräche zwischen der Generaldirektion für Energie und dem ungarischen Staatsminister für strategische Angelegenheiten zeigt deutlich die atompolitische Voreingenommenheit der...
Artikel
Die Bilder, die die meisten Menschen mit der russischen Oktoberrevolution verbinden, stammen aus einem Film. In Sergei Eisensteins „Oktober“ feuert der Kreuzer Aurora einen Schuss auf Sankt Petersburg ab. Dieser Schuss veränderte die Welt, gab er doch das Signal zum Sturm auf das Winterpalais, den Regierungssitz. Das war nach dem Julianischen Kalender Russlands am 25. Oktober, nach dem westlich gregorianischen am 7. November. Dem Ereignis...
Ukraine: NaturFreunde fordern das Ende der geschichtslosen Schuldzuweisungen
Artikel
Zu den wachsenden Spannungen um die Entwicklung in der Ukraine erklärt der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller: Zwei Schnellzüge rasen aufeinander zu und niemand will oder kann die Weichen anders stellen. Der Kalte Krieg ist wieder da. Russland bleibt hart, die EU-Staaten und die USA setzen auf Sanktionen. Beide Seiten denken nicht europäisch, das ist nicht ihre Stärke.Keine Frage: Was Russland auf dem Territorium der...
NaturFreunde Deutschlands warnen vor Rückfall in den Kalten Krieg
Artikel
Ein Vierteljahrhundert nach dem historischen Jahr 1989 ist die zweigeteilte Welt in der Politik noch immer fest verankert. Wenn in Brüssel oder bei der NATO über Europa geredet wird, ist eigentlich nur das „karolingische Europa“ gemeint, erweitert um immer mehr Bündnispartner in Nord, Süd und Ost. Europa wird nicht als Ganzes gesehen und anerkannt. In den Köpfen spukt noch immer ein gespaltenes Europa, das von einer ökonomischen und historischen...
„Frieden in Bewegung“ – 80 Etappen von Dänemark bis zum Bodensee ab dem 30. April 2020
Artikel
© 
Unter dem Motto „Frieden in Bewegung“ organisieren die NaturFreunde Deutschlands eine große Friedenswanderung von der dänischen Grenze bis zum Bodensee. „Frieden in Bewegung“ wirbt für Abrüstung, eine atomwaffenfreie Welt, ein Rüstungsexportverbot sowie eine neue europäische Entspannungspolitik unter Einbeziehung Russlands. Die große Friedenswanderung beginnt am 30. April im dänischen Krusau und führt über 80 zusammenhängende Etappen bis nach...
Wohin steuert das russische Imperium?
Termin (Seminar)
Artikel
© 
Es ist ein Naturschatz zwischen Meer und Halbwüste – und das größte Flussdelta Europas: Zwischen dem 46. und 47. Breitengrad verzweigt sind die Wolga in viele kleine und große Seitenarme, die schließlich an der russischen Grenze zu Kasachstan in das Kaspische Meer münden. Reiseservice Beste Reisezeit Mai, Juni, September Kartenmaterial Sowjetische topografische Militärkarten im Maßstab 1:100.000 kann man hier kostenfrei ausdrucken: www.kurzlink...
NaturFreunde: Russische Atompolitik hat aus Tschernobyl nichts gelernt
Artikel
Zu den Plänen der russischen Regierung, 21 neue Atomkraftwerke zu bauen, erklärt das Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands Uwe Hiksch: Die russische Regierung plant den Neubau von 21 Atomreaktoren bis zum Jahr 2030. Jährlich sollen mehr als 23 Milliarden Rubel in die neuen Meiler investiert werden. Die Gesamtausgaben für das russische Atomprogramm liegen im Jahr bei mehr als 60 Milliarden Rubel. Die neuen Atomreaktoren werden...
100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg droht eine Rückkehr zum Militarismus
Artikel
Vor dem heute beginnenden Gipfel-Treffen zur Ukraine-Krise warnt der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller vor einer Rückkehr zum Militarismus: Das Jahr 2014 war das große europäische Gedenkjahr an die beiden großen Kriege im vergangenen Jahrhundert der Extreme – vor 100 Jahre der Beginn des Ersten Weltkriegs und vor 75 Jahre der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Mit der Urkatastrophe von 1914 begann im 20. Jahrhundert...
Umbrüche dürfen nicht zu einer neuen Spaltung zwischen Ost und West führen
Artikel
Zu den Entwicklungen in der Ukraine erklärt der Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands Michael Müller: Natürlich ist der Einsatz von russischen Truppen auf der Krim eine nicht zu akzeptierende Drohgebärde. Auch ist es unangemessen und falsch, wenn die Vertreter Russlands die ukrainische Maidan-Bewegung als faschistisch abtut und sie diskriminiert. Die NaturFreunde Deutschlands, die seit ihrer Gründung zur Friedensbewegung gehören,...
NaturFreunde Deutschlands unterstützen Bundesaußenminister Steinmeier
Artikel
Berlin, 22. Juni 2016 – Zur Diskussion um die Äußerungen von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zur NATO-Strategie erklärt Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands: Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die harte Linie der NATO gegenüber Russland kritisiert und zu Recht gefordert, das immer lauter werdende Säbelrasseln und Kriegsgeheul zu beenden. Tatsächlich war bereits unter der Amtsperiode des NATO-...