300. Montagsdemo Frankfurter Flughafen

Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Hessen
info@naturfreunde-hessen.de
(069) 666 26 77

NaturFreunde Frankfurt
info@naturfreunde-frankfurt.de
(069) 76 83 00 00

Naturfreundejugend Hessen
info@naturfreundejugend-hessen.de
(069) 75 00 82 35

Der Landesverband Hessen und die Ortsgruppe Frankfurt der NaturFreunde rufen zur Teilnahme an der 300. Montagsdemo des Bündnisses der Bürgerinitiativen auf.

Unter dem Motto "Nicht um jeden Preis" treffen sich Menschen aus der Rhein-Main-Region zum 300. Mal im Frankfurter Flughafen. Sie machen auf die Zerstörung ihrer Lebensqualität aufmerksam. Sie prangern das Unrecht an, das sie ohne Notwendigkeit und im Widerspruch zu Aussagen vieler Politiker*innen und Ausbaubefürworter*innen zu ertragen haben.

Exzessiven Dauerlärm durch an- und abfliegende Flugzeuge, exorbitant hohe Ultrafeinstaubbelastung unter den Flugrouten und herabfallende Ziegel durch Wirbelschleppen. Die Menschen sind dem Risiko Herzinfarkt, Schlaganfall und Depression permanent ausgesetzt oder werden gar von herabfallenden Dachziegeln verletzt oder erschlagen - jeden kann es erwischen.

Die Vernichtung wertvollen Waldes findet kein kein Ende.

Wir müssen dem stetigen Ausbauwahn ein Ende setzen! Die Grenzen sind lange erreicht!

Bei der Demo dabei sind der Kabarettist Lars Reichow mit einem kleinen Programm, eine Fastnachtskapelle (11.11.) und der NaturFreunde-Chor Frankfurt/Rhein-Main mit dem befreundeten Offenbacher Chor "Die Trällerpfeifen". Beide Chöre unter der Leitung der Offenbacher NaturFreundin Ruth Eichhorn.

WIR SEHEN UND HÖREN UNS AM KOMMENDEN MONTAG 11.11. um 18 Uhr AM FLUGHAFEN IM TERMINAL 1

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Flughafen Frankfurt Terminal 1, Frankfurt