FARN Multiplikator*innen-Basisausbildung 2022 | Ausbildung 2/Modul 1

10.06.2022 bis 12.06.2022
Kosten: 

90,- € insgesamt für Modul 1 bis 3 inkl. Übernachtung und Verpflegung

Auskunft & Anmeldung: 

FARN – Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz
c/o NaturFreunde Deutschlands
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin
Silke Dehm
seminare@nf-farn.de
(030) 29 77 32 -68

Die Basisausbildung „Naturschutz und Rechtsextremismus“ ist als praxisnahe, berufsbegleitende Weiterbildung konzipiert und vermittelt Kompetenzen für das eigenständige Durchführen von Workshops im Themenfeld Naturschutz, Umweltschutz und Rechtsextremismus. Sie bietet Basiswissen, Methodenkenntnisse, didaktische Prinzipien und Moderationswerkzeuge für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Der erfolgreiche Abschluss des Basismoduls berechtigt die Teilnehmenden, bundesweit als FARN-Trainer*in tätig zu werden.

Ausbildung 2/2022

Modul 1 | 10..–12.6.2022, Hannover

Modul 2 | 2.–4.9.2022, Hannover

Modul 3 | 4.–6.11.2022, Bielefeld (optional)

Modul 1 + 2
In den ersten beiden Modulen wird die theoretische Basis der FARN-Bildungsformate vermittelt. Die Teilnehmenden erlangen Wissen über antidemokratische Positionen und extrem rechte und völkische Akteur*innen im Natur- und Umweltschutz. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Konzepten der „rechten Landnahme“ und der „Kulturrevolution von Rechts“. Auch wird es um eine kritische Reflektion der eigenen Perspektiven und diskriminierenden Strukturen innerhalb des demokratischen Natur- und Umweltschutzes gehen, Methoden und Handlungsstrategien werden angewendet.
Die Teilnehmenden erarbeiten sich die Inhalte mithilfe erprobter Workshop-Methoden der FARN-Bildungsarbeit. Dabei lernen sie die Methoden aus einer Teilnehmenden-Sicht kennen und erhalten die Möglichkeit, sich mit eigenen Denkmodellen und didaktischen Konzepten selbstreflexiv auseinanderzusetzen.

Modul 3 (optional)
Das dritte Modul ist optional für Teilnehmer*innen, welche die erfahrenen Methoden praktisch anwenden und als Multiplikator*innen für FARN Bildungsformate durchführen möchten.
In diesem Modul reflektieren die Teilnehmer*innen die gewonnenen Kenntnisse auf zwei Ebenen – als Teilnehmende und als Trainer*innen. Das Wissen wird vertieft und Methoden praktisch erprobt. Dabei geht es auch um die kritische Reflektion der eigenen sozialen Positionierung im Hinblick auf gesellschaftliche Machtstrukturen und die Rolle als Multiplikator*in.
Die Teilnehmenden bekommen Strategien vermittelt, Akteur*innen des Umwelt- und Naturschutzes bei der Entwicklung von Distanzierungsstrategien gegenüber der Ideologie der Ungleichheit unterstützen.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Hannover

Anmeldung FARN

Hiermit melde ich mich zu der oben aufgeführten Veranstaltung verbindlich an:

Möglichst die Mobilfunknummer, sonst die Festnetznummer
Unterbringung und Verpflegung

Die Unterbringung erfolgt standardmäßig in Mehrbettzimmern. Sofern verfügbar, besteht gegen Aufpreis die Möglichkeit der Unterbringung in Doppel- oder Einzelzimmern. Bei Interesse bitten wir um einen Hinweis im Feld "Bemerkungen".

Wenn Sie besondere Ernährungswünsche oder -notwendigkeiten haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an seminare@nf-farn.de.
Barrierefreiheit
Bitte erläutere kurz (3-4 Sätze) deine Motivation FARN-Trainer*in zu werden und gegebenenfalls welche Praxiserfahrungen in der Bildungsarbeit du mitbringst.

Datenschutzhinweise
Wir informieren Sie darüber, dass die von Ihnen in diesem Formular eingegebenen personenbezogenen Daten auf Datenverarbeitungssystemen der Bundesgeschäftsstelle der NaturFreunde Deutschlands e.V. und des Naturfreunde-Verlags Freizeit und Wandern GmbH gespeichert und für Zwecke der Durchführung von Fortbildungen und Veranstaltungen verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur im Rahmen vertraglich abgesicherter Auftragsverarbeitung statt.

Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Außenstehende weitergegeben werden. Zugriff auf die Daten haben nur Mitarbeiter*innen und Dienstleister der Bundesgeschäftsstelle und des Verlages, die diese Daten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen und die sich zur Verschwiegenheit verpflichtet haben. Nicht mehr benötigte Daten werden gelöscht, sofern keine wichtigen Gründe für die Aufbewahrung (z.B. gesetzliche Pflichten) vorliegen.

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und eine Korrektur verlangen. Sie können jederzeit eine Sperrung, ggf. eine Löschung Ihrer Daten verlangen.

Näheres finden Sie in der Datenschutzordnung der NaturFreunde Deutschlands.