Hohe Berge im Wallis

12.07.2019 bis 17.07.2019
Zielgruppe: 
Erwachsene
Fortgeschrittene
Leitung: 
Matthias Grell, Trainer B Hochtouren
Voraussetzungen: 

Kondition für 6- bis 9-stündige Bergtouren, Trittsicherheit, alpine Bergerfahrung

Kosten: 

Mitglieder: 200 Euro; Gäste 300 Euro; Unterkunft (Campingplatz) und Verpflegung sind vor Ort zu bezahlen; bei Hüttenübernachtung zusätzlich ca. 65 CHF

Auskunft & Anmeldung: 

Eine Veranstaltung der NaturFreunde Erlebnis Akademie

Weitere Infos und Anmeldung unter 
www.naturfreunde-bayern.de/sport
info@naturfreunde-bayern.de

oder direkt bei der Tourenleitung
matthias.grell@web.de; 0157-80308005;

© 

Schon immer mal auf einen 4000er gewollt? Das Allalinhorn (4.027 m) im Wallis gilt als einer der leichten 4000er in den Alpen. Wenn auch technisch nicht allzu schwierig, so liegt es doch im hochalpinen Gebirge und ist nur über die Begehung von Gletschern in großer Höhe zu erreichen. Die sichere Besteigung setzt alpine Erfahrung und eine entsprechende Akklimatisation voraus. Unser Stützpunkt wird ein Campingplatz im Saastal sein, von dem wir mit den meist kostenfreien Bergbahnen die umgebenden Berge erreichen können. Lohnende Gipfel wie das Jegihorn (3.206 m), oder das Fluchthorn (3.794 m) bringen uns hoch hinaus und bieten tolle Ausblicke. Die Gletscher um Hohsaas und Felskinn bieten gute Areale für das Einüben aller für die Gletscherbegehung notwendigen Techniken.

Benötigte Ausrüstung: 

Hochtourenausrüstung; Ausrüstungsverleih nach Absprache 

Anreise: 

Selbstverantwortlich. Um naturfreundliche Fahrgemeinschaften wird gebeten!

Leistungen: 

Tourenführung durch erfahrene Trainer*innen; Schulung "Verhalten auf Gletschern"

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Camping am Kapellenweg, CH-3910 Saas-Grund, Schweiz

Anfrage zum Termin