NaturFreund*innen im Gespräch im September | Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohlbilanz fürs Naturfreundehaus

27.09.2021 - 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde in Baden und Württemberg
Stärkenberatung
Susanne Leuschner
staerkenberatung@naturfreunde-wuerttemberg.de

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) etabliert, kurz gefasst, ein ethisches Wirtschaftsmodell. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens. Der Abend bietet eine erste Einführung in das Thema, aber vor allem praktische Hinweise zu der Frage: wie können wir uns im Naturfreunde-Kontext Prinzipien der GWÖ aneignen – und welche Vorteile bringt das?

Das Naturfreundehaus Hannover hat für sich im Jahr 2012 eine Gemeinwohlbilanz erstellt und damit einen Entwicklungsprozess in seiner Organisation angestoßen. Nachhaltigkeit, Motivation am Arbeitsplatz, faire Produkte, Attraktivität nach außen, Lebensqualität und gemeinsame Werte sind Schlagworte, in denen sich der Nutzen einer solchen Gemeinwohlbilanz widerspiegelt. Inzwischen ist die Betriebsführung des Hauses komplett auf das Gemeinwohl ausgerichtet. Das Ganze ist mit einem Mehraufwand verbunden – doch dieser zahlt sich mittelfristig aus. Zum einen in Bezug auf Besucher*innen und Übernachtungsgäste, von denen immer mehr auch Nachhaltigkeitskriterien abfragen. Zum anderen in Bezug auf die Strahlkraft nach außen: nämlich die NaturFreunde als Pionier*innen einer zukunftsfähigen Welt, als ein Verband, bei dem der Erhalt von Natur und Umwelt, Gemeinwohl und soziale Gerechtigkeit groß geschrieben werden. Aber wie erstellt man eine Gemeinwohlbilanz? Welche Rolle spielt die Peer-Group dabei? Und wie könnt ihr selbst solche Prozesse im Verband anstoßen?

Marc Buddensieg (Ein-Person-Unternehmer aus der Erwachsenenbildung) und Alexander Thron vom Naturfreundehaus Hannover haben 2012  in einer Peer-Group eine Gemeinwohlbilanz für ihre Unternehmen erstellt. Sie erzählen von ihrem eigenen Weg zur Gemeinwohlbilanz, geben hilfreiche Tipps und Effekte aus der Praxis und beantworten eure Fragen zu diesem Thema.

Aus dem „Nähkästchen plaudern“ | Praktische Tipps austauschen | Erfahrungen teilen

Die monatliche Gesprächsrunde zur Praxis bei und mit NaturFreund*innen startete ab September 2020 und wird beständig mit neuen Themen "gefüttert".

Von Projekten erfahren, Erfahrungen austauschen und diskutieren, mit anderen NaturFreund*innen ins Gespräch kommen und sich so gegenseitig bereichern. Mit diesem Ziel bleiben „NaturFreund*innen im Gespräch“.

Jeden letzten Montag im Monat, immer um 19:30 Uhr gibt es einen Beitrag in Form eines Impulsreferats oder Interviews.
Im Anschluss können Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Einfach mal reinschauen!

Leistung: 

Der Zugang zum Online-Besprechungsraum ist frei für alle Interessierten. Einfach eine kurze E-Mail schreiben und den Zugang erhalten.

Anfrage zum Termin

Datenschutzhinweis
Bitte beachten Sie: Damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann, leiten wir Ihre Anfrage direkt an die Veranstalter*innen des Terminangebots weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Kontakt- und Anmeldeformularen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Webseite.