Zu den Ringelgänsen im Weltnaturerbe Wattenmeer (2018)

Eine Veranstaltung der Fachgruppe Radtouristik der NaturFreunde NRW

© 

In den Monaten April und Mai legen viele Zugvögel eine Zwischenrast an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste ein – im Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Ringelgänse, aber auch die Weißwangengänse (Nonnengänse) bevölkern dann zu tausenden die Bereiche, in denen sie sich für den Weiterflug stärken können. Für die Salzwasserflora liebenden Ringelgänse heißt das vor dem Deich, für die Weißwangengänse auf den Feldern hinter dem Deich.

Wo wir uns aufhalten werden – etwas nördlich von Husum – ist die Gegend gut ausgestattet mit Vogelbeobachtungshütten und –türmen. Alle Vogelarten, die man von der Nordseeküste her kennt, tummeln sich dort in großen Mengen: Austernfischer, Rotschenkel, Säbelschnäbler, Brachvögel, Kormoran, Graugans, Brandgans, Kiebitz, Wiesenweihe etc., mit etwas Glück entdeckt man auch seltenere Exemplare wie Rohrdommel oder Blaukehlchen.

Neben der Vogelwelt locken auch interessante Radrouten in diese Gegend. Längs der Küste verläuft die North-Sea-Cycle-Route. Die Hamburger Hallig lässt sich gut mit dem Rad erreichen, allerdings meistens gegen den Wind. Aber auch Abstecher ins Binnenland mit zahlreichen Hünengräbern oder nach Husum sind lohnend.

Untergebracht sind wir in einem Hotel mit Übernachtung und Frühstück. Abends kann man dort nach Karte essen, aber wir können auch unterwegs z.B. in Husum einkehren.

Die Anreise erfolgt mit der Bahn inklusive Fahrradmitnahme ab Düsseldorf.

Termin für 2018:  12. bis 18. April 2018 (Do–Mi)

Anmeldeformular kann angefordert werden.

Ortsgruppe/n