Aktionstage für nachhaltige Ernährung

Gerecht, gesund, klimafreundlich – mach dich stark für die Agrarwende!

© 

Mit den bundesweiten Aktionstagen für nachhaltige Ernährung – gerecht, gesund, klimafreundlich vom 27. September bis 13. Oktober 2019 möchten die NaturFreunde für Nachhaltigkeit im Bereich Ernährung sensibilisieren. Bei vielfältigen Aktionen von NaturFreund*innen in ganz Deutschland wird es darum gehen, was bei uns auf den Teller kommt. Unter welchen Bedingungen wird unser Essen produziert und was hat das für ökologische und soziale Folgen?

Unsere Ernährungsgewohnheiten sind oft in globale Zusammenhänge eingebunden, die nur schwer zu überblicken sind. Im Fokus der Aktionstage sollen deshalb die individuellen Möglichkeiten stehen, die wir Konsument*innen haben, um uns aus diesen Zusammenhängen zu lösen.

Wie können wir eine nachhaltige und ökologischen Landwirtschaft unterstützen? Was hat es mit solidarischer Landwirtschaft (SoLawi) auf sich? Inwiefern kann ein insektenfreundlicher Garten nützlich sein? Bei Workshops zu klimafreundlichem Kochen, Saat- und Pflanzenbörsen, Vorträgen oder gemeinsamen Ernteeinsätzen soll solchen Fragen nachgespürt werden. Sei auch du mit deiner Ortsgruppe oder deinem Naturfreundehaus dabei und melde deine Aktion an!

Wir kooperieren mit der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft und dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft. Nutze diese Chance und binde diese Organisationen und ihre regionalen Vertreter*innen in die Planung deines Aktionstages ein. Wie du den Kontakt herstellen kannst, liest du hier.

Warum ist nachhaltige Ernährung  wichtig?

Wir NaturFreunde setzen uns für eine nachhaltige Landwirtschaft und für einen grundlegenden Umbau der Agrarpolitik ein. Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Lebensmittel ökologisch und gesund produziert werden, Bauern und Bäuerinnen nicht durch die Profitgier großer Konzerne ihre Lebengrundlage verlieren und wertvolles Ackerland nicht durch industrielle Methoden und den Einsatz von giftigen Chemikalien zerstört wird.

Landgrabbing, die Abholzung des Regenwals oder der Einsatz von Glyphosat auf heimischen Feldern: Bei landwirtschaftlichen Themen liegen Gerechtigkeit, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Klimaschutz untrennbar zusammen. Deshalb möchten die NaturFreunde sich mit den Aktionstagen für mehr Nachhaltigkeit in der Ernährung sichtbar positionieren. Beim 30. Bundeskongress der NaturFreunde Deutschlands wurde die Agrarwende zur bäuerlichen Landwirtschaft als eines von drei Reformfeldern mit Potenzial zur systemverändernden Wirkung herausgearbeitet. Die NaturFreunde fordern unter anderem:

"Nachhaltige Erzeugung von Lebensmitteln durch gentechnikfreie Lebensmittel, ökologischen Landbau, artgerechte Tierhaltung, Berücksichtigung des Klimaschutzes und der Grundsätze des Fairen Handels. Die so produzierten Lebensmittel versorgen vorwiegend den regionalen Markt und werden vom ansässigen Lebensmittelhandwerk weiterverarbeitet."
 
Beschluss des 30. Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands in Nürnberg

Dein Aktionstag

Im Download-Bereich in der rechten Spalte auf dieser Seite findest du demnächst verschiedene Materialien, die du für deinen Aktionstag nutzen kannst. Schon jetzt gibt es dort unser Argumentationspapier: "Für eine neue Agrarpolitik"

Auf www.naturfreunde.de/kampagne findest du außerdem Vorlagen für Plakate, Flyer und Pressemitteilungen, um deinen Aktionstag in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, sowie weitere Wegweiser und Planungshilfen mit nützlichen Tipps für die NaturFreunde-Arbeit.

Du möchtest mitmachen?

Fülle das Anmeldeformular aus und schicke es an kampagne@naturfreunde.de!

Aktionspaket

Teilnehmende NaturFreund*innen erhalten auf Wunsch ein kostenloses Aktionspaket mit NaturFreunde-Infomaterial, Aufklebern, Buttons, Luftballons etc. Im Anmeldeformular kannst du angeben, welchen Inhalt du dir für dein Aktionspaket wünschst.

Weitere Informationen und Kontakt

Bundesgeschäftsstelle
Jana Pittelkow
(030) 29 77 32 89
kampagne@naturfreunde.de