Bericht: NaturFreunde-Bundeswandertage 2017 im Saarland

Warum die Geschäftsführerin des Sächsischen Wander- und Bergsportverbandes mit NaturFreunden wanderte

NaturFreunde_Bundeswandertage_2017
© 

Zu ihren 38. Bundeswandertagen hatten die NaturFreunde Deutschlands Mitte Juni für eine Woche ins Saarland eingeladen. Wir waren darauf aufmerksam und neugierig geworden – und nahmen teil.

Auch als Gäste wurden wir recht herzlich aufgenommen und gleich in die bunte Teilnehmerschar integriert. Es waren Wanderfreunde aus ganz Deutschland dabei: Bremen, Hessen, Brandenburg, Sachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen – und ein großer Teil von ihnen kannte sich schon aus den Bundeswandertagen vergangener Jahre.

Die NaturFreunde Saarland hatten ein interessantes Programm zusammengestellt. Täglich führten Wanderungen in zwei unterschiedlichen Distanzen durch das Biosphärenreservat Bliesgau, das Mandelbachtal, das Natura-2000-Gebiet Heinitz und weitere Naherholungsgebiete.

Unterwegs im Biosphärenreservat Bliesgau

Ziel des Projekts im Bliesgau ist die Erhaltung und Entwicklung der orchideenreichen Kalk-Magerwiesen und des extensiv genutzten Grünlands, die im Hinblick auf ihre Flächengröße und Artenausstattung dort bundesweit einmalig sind. Auf engstem Raum findet sich hier eine biologische Vielfalt, wie sie in vielen Regionen Mitteleuropas nicht mehr vorkommt. Fachkundige Begleiter waren nicht nur die NaturFreunde selbst, sondern auch zwei der dort angestellten Naturwacht-Ranger, die die Besonderheiten von Flora und Fauna in den besuchten Gebieten gut erklären konnten. Wir sahen die im Beeder-Bruch-Biotop angesiedelten Wasserbüffel, deren „Aufgabe“ es ist, die Vegetation im Rahmen einer gesunden Umwelt kurz zu halten, Störche, Kraniche, den selten gewordenen Roten Milan … Wir wanderten durch den Felsenpfad, den dort im Saarland kaum einer so erwartet hatte.

Auf dem Natura Trail Mandelbachtal unterwegs, der bereits 2011 eingeweiht werden konnte, besuchten wir auch das Haus Lochfeld mit seinem Kräuter- und Beerengarten.

Unsere Mittagspausen wurden täglich in einem anderen Naturfreundehaus ausgerichtet, die sowohl in ihrer Ausstattung als auch in ihrem Angebot unterschiedlicher nicht sein konnten. Und immer waren es vorwiegend ehrenamtlich tätige NaturFreunde, die uns herzlich begrüßten und gern kulinarisch beköstigten. Sogar mit selbst gebackenem Kuchen wurden wir verwöhnt.

Besuch in Lothringen

Im Programm war eine Rundwanderung im angrenzenden französischen Gebiet von Carreau Wendel durch den Stiftswald und Petite Roselle zum Naturfreundehaus Schafbach. Als Höhepunkt des Tages besuchten wir das Museum „Les Mineurs Wendel“, das uns die Geschichte des Steinkohlebergbaus  in Lothringen näher brachte und mit dem Leben der Bergarbeiter vertraut machte. Unser Wanderleiter Karsten Diehl war ebenfalls bis zur Stilllegung der Minen im Saarland einer von den unter Tage Arbeitenden und hat uns unterwegs dadurch sehr viel Ergänzendes erklären können.

Natürlich durfte eine Fahrt zur Saarschleife nicht fehlen, wenn man schon im Saarland unterwegs ist. Wir verbanden diesen Besuch mit der Rückfahrt von unserem Abstecher nach Luxemburg, wo wir eine ausgezeichnete Stadtführung und einen Rundgang durch die Kasematten erleben durften.

Als Abrundung des umfangreichen und sehr gut organisierten Programms hatten wir jeden Abend noch einen Vortrag – meist über die am nächsten Tag anvisierte Region – oder einen kulturellen Tagesausklang mit Chorgesang, Erich-Kästner-Abend oder Ähnlichem im Angebot.

Die Bundeswandertage 2018 finden in Sachsen statt

Warum ich das alles so ausführlich beschreibe? Weil der Landesverband Sachsen der NaturFreunde gemeinsam mit der Ortsgruppe Löbau im kommenden Jahr Gastgeber für die Bundeswandertage sein wird. In der Zeit vom 2. bis 9. Juni 2018 finden sie in Seifhennersdorf / Oberlausitz statt. Und wenn das von Hubert Höfer bereits im Saarland vorgestellte anspruchsvolle Programm so umgesetzt werden kann, wie es jetzt geplant ist, wird sich Sachsen prächtig präsentieren. Darauf freuen wir uns schon heute.

Elke Eichler
Geschäftsführerin Sächsischer Wander- und Bergsportverband e.V.

image

Naturfreundehaus Koppelwaldhütte
© 
66399 Mandelbachtal
keine Übernachtungsmöglichkeiten
Verpflegung nach Absprache
© 
66459 Kirkel
Übernachtungsplätze vorhanden
vollbewirtschaftet
© 
66299 Friedrichsthal
keine Übernachtungsmöglichkeiten
vollbewirtschaftet
© 
66482 Zweibrücken
Übernachtungsplätze vorhanden
vollbewirtschaftet