FARN-Fachtagung 2021 | Wider die rechte Landnahme

Strategien gegen antidemokratische Kräfte im ländlichen Raum

10.11.2021
Kosten: 

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende für die Arbeit unserer Fachstelle.

Auskunft & Anmeldung: 

FARN – Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz
c/o NaturFreunde Deutschlands
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin
Silke Dehm
seminare@nf-farn.de
(030) 29 77 32 -68

© 
Lizenz: 
CC BY-NC-SA

In der rechtsextremen Ideologie spielt der ländliche Raum eine große Rolle. Er ist Rückzugsort, Zuflucht, Heimat und Keimzelle des Volkes – also durch und durch ein Sehnsuchtsort. Auf ihn projizieren extrem rechte Akteur*innen ihre Träume von einer besseren Welt. Dabei wird der ländliche Raum als „heiles“ Gegenstück zur modernen, globalisierten, pluralistischen Gesellschaft in der Großstadt inszeniert. Das einfache Leben auf dem Land und die damit verbundene vermeintliche Nähe zur Natur werden romantisiert und ideologisch aufgeladen. Die Verbundenheit des „Volkes“ mit seinem „Boden“ ist für völkische Rechtsextreme zentral. Kein Wunder also, dass demokratische Akteur*innen im ländlichen Raum, Bewohner*innen von Ökodörfern, solidarische Anbaugemeinschaften, (ökologisch-)landwirtschaftliche Betriebe und Mitarbeiter*innen des Natur- und Umweltschutzes immer wieder mit extrem rechten Gruppierungen und Ideologien konfrontiert sind.

Die FARN-Fachtagung 2021 rückt den ländlichen Raum in den Fokus und bringt Menschen zusammen, die hier leben, arbeiten und sich gegen rechte Landnahme zur Wehr setzen wollen oder dies bereits tun.

Referent*innen
Andrea Röpke
(Politologin und freie Journalistin, Spezialgebiet Rechtsextremismus), Wilfried Manneke (Pfarrer, Gründungsmitglied des Netzwerks Südheide gegen Rechtsextremismus), Larissa Deppisch (Thünen Institut für ländliche Räume), Uwe Puschner (Historiker, forscht seit drei Jahrzehnten über völkische Bewegung und Weltanschauung), Julia Bar-Tal (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.), Hans-Werner Frohn (Historiker und wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Naturschutzgeschichte in Königswinter)

Das ausführliche Programm folgt.

Anmeldung FARN-Online-Fachtagung 2021

Hiermit melde ich mich zu der FARN-Fachtagung 2021 verbindlich an:

Barrierefreiheit

Datenschutzhinweise
Wir informieren Sie darüber, dass die von Ihnen in diesem Formular eingegebenen personenbezogenen Daten auf Datenverarbeitungssystemen der Bundesgeschäftsstelle der NaturFreunde Deutschlands e.V. und des Naturfreunde-Verlags Freizeit und Wandern GmbH gespeichert und für Zwecke der Durchführung von Fortbildungen und Veranstaltungen verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur im Rahmen vertraglich abgesicherter Auftragsverarbeitung statt.

Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Außenstehende weitergegeben werden. Zugriff auf die Daten haben nur Mitarbeiter*innen und Dienstleister der Bundesgeschäftsstelle und des Verlages, die diese Daten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen und die sich zur Verschwiegenheit verpflichtet haben. Nicht mehr benötigte Daten werden gelöscht, sofern keine wichtigen Gründe für die Aufbewahrung (z.B. gesetzliche Pflichten) vorliegen.

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten Daten erhalten und eine Korrektur verlangen. Sie können jederzeit eine Sperrung, ggf. eine Löschung Ihrer Daten verlangen.

Näheres finden Sie in der Datenschutzordnung der NaturFreunde Deutschlands.