Natura Trail | Der Mindelsee

Eine Wanderung auf dem Bodanrück durch Streuobstwiesen, naturnahe Buchenwälder und Pfeifengraswiesen

2 Rundwanderwege à 6 & 15 Kilometer
Baden-Württemberg
Flyer-Cover Natura Trail Mindelsee

Eine Wanderung auf dem Bodanrück durch Streuobstwiesen, Buchenwälder und Pfeifengraswiesen.

Zu diesem Trail gibt es ein Handbuch mit  pädagogischem Begleitkonzept für Kinder- und Jugendgruppen. Bitte anfordern beim Naturfreundehaus Bodensee: daniela.dietsche@naturfreundehaus-bodensee.de

Zum Flyer-Download

Natura in Aktion – Angebot für Jugendgruppen
Zu diesem Natura Trail gibt es auch den "Natura in Aktion"-Trail Bodanrück der Naturfreundejugend. "Natura in Aktion" sind interaktive Schnitzeljagden in grenznahen oder grenzübergreifenden Natura-2000-Gebieten. Entlang der Route werden Aktionsboxen versteckt, die die Teilnehmenden per GPS-Gerät oder alternativ mit einem Hinweis finden können. Sie enthalten jeweils Team-, Bewegungs- und themenbezogene Aufgaben, die es gilt, zusammen zu bewältigen. Am Ende erwartet die Gruppe ein kleiner Schatz.

Mindelsee
Variante 1: 15 km, ca. 5 Std. | Variante 2: 6 km, ca. 2 Std.
Ausgangspunkt: 
Naturfreundehaus Bodensee (L 051)
POINT (9.014444 47.732778)
Endpunkt: 
Naturfreundehaus Bodensee (L 051)
POINT (9.014444 47.732778)
Die Panoramawanderung führt durch Streuobstwiesen, naturnahe Buchenwälder und Pfeifengraswiesen zum und rund um den Mindelsee. Ausgangs– und Endpunkt des Rundweges ist das NaturFreundehaus Bodensee bei Markelfingen.

Der Trail führt durch folgende Natura-2000-Gebiete:

2 Höhlen.Bodanrück als Grundmoränenlandschaft mit typischem glazialen Formenschatz und feuchten Senken und Mooren, Magerrasen (6210*: 1%), großflächige Feuchtgebiets- u. Verlandungskomplexe am Ufer, Flachwasser-, Tiefenzone.

Lebensraumtypen: 
  • Übergangs- und Schwingrasenmoore
  • Sümpfe und Röhrichte mit Schneide
  • Kalktuffquellen
  • Kalkreiche Niedermoore
  • Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
  • Pfeifengraswiesen
  • Feuchte Hochstaudenfluren
  • Magere Flachland-Mähwiesen
  • Schlucht- und Hangmischwälder
  • Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
  • Kiefernwälder der sarmatischen Steppe
  • Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder
  • Nicht touristisch erschlossene Höhlen
  • Hainsimsen-Buchenwälder
  • Waldmeister-Buchenwälder
  • Orchideen-Kalk-Buchenwälder
  • Fließgewässer mit flutender Wasservegetation
  • Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche Stillgewässer mit Strandlings- oder Zwergbinsen-Gesellschaften
  • Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche kalkhaltige Stillgewässer mit Armleuchteralgen
  • Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer mit Laichkraut- oder Froschbiss-Gesellschaften

image

Naturfreundehaus Bodensee
© 
78315 Radolfzell-Markelfingen
Übernachtungsplätze vorhanden
vollbewirtschaftet