Spende für ein Klassenzimmer in Nepal

Hilf mit, dass alle Schüler_innen der nepalesischen Ambika Secondary School wieder vernünftig lernen können

© 

Im Frühjahr 2015 wurde Nepal von mehreren Erdbeben erschüttert, die ganze Regionen verwüsteten. Stark betroffen war auch das Pokhara-Tal, etwa 200 Kilometer westlich von Kathmandu. Dort steht die Ambika Secondary School. Ein Erdrutsch, ausgelöst durch eines der Erdbeben, zerstörte eine Hälfte des Gebäudes. Danach mussten die Schüler_innen bei Wind und Wetter in notdürftigen Zelten lernen.

Gäbe es diese Schule nicht, könnten viele Schüler_innen der Region keine weiterführende Schule besuchen. Spender_innen aus Europa sichern deshalb schon seit vielen Jahren den Kauf von Schulmaterialien sowie die Bereitstellung von warmen Mittagessen für die Schüler_innen.

Seit den Erdbeben warb der nepalesische NaturFreund Nabaraj Adhikari um weitere Spenden für den Wiederaufbau der Ambika Secondary School. Denn die nepalesische Regierung ist mit der Beseitigung der landesweiten Schäden schlicht überfordert. Europäische Spender_ innen finanzierten so auch die Fertigstellung des Rohbaus, es fehlte nur noch die Einrichtung von vier Klassenzimmern.

Spendenkonto
NaturFreunde Deutschlands
IBAN: DE32660205000008707000
Stichwort: Nepal-Hilfe

Der Arbeitskreis Internationalismus der NaturFreunde Berlin, der seit 2015 mit Nabaraj zusammenarbeitet, entwickelte ein Konzept für die Einrichtung der Klassenräume und stieß die Förderung an. Der NaturFreunde-Bundesvorstand konnte von dem Konzept überzeugt werden und stellt aus Spendengeldern sicher, dass Schulmöbel für drei der vier Räume angeschafft werden können. Nun fehlt noch das Geld für Tische, Bänke, Regale und eine Tafel im vierten Raum. Der Bundesvorstand bittet deshalb NaturFreund_ innen um Spenden.

Bitte hilf mit, dass alle Schüler_innen der Ambika Secondary School wieder vernünftig lernen können.

Die Zusammenarbeit mit Nabaraj hat übrigens im letzten Jahr zur Gründung einer NaturFreunde- Ortsgruppe in Pokhara geführt. Mitglieder sind Bergführer_innen oder Engagierte im ehrenamtlichen Schulverein. Die Gruppe will sich für einen nachhaltigen Tourismus sowie soziale und ökologische Projekte in der Region engagieren.

Im Jahr 2019 wollen die NaturFreunde Berlin gemeinsam mit den NaturFreunden Pokhara eine zweiwöchige Trekkingtour im nepalesischen Hochland organisieren mit einem einwöchigen Arbeitseinsatz im Umfeld der Ambika Secondary School im Anschluss.

Uwe Hiksch
Mitglied des Bundesvorstandes der NaturFreunde Deutschlands

 

Über dieses Formular kannst du direkt spenden: