Spenden

Artikel
© 
Den ersten Spatenstich für den Bau eines Ausbildungszentrums für Mädchen und Frauen in der senegalesischen Region St. Louis gab es am 1. Juni. Die NaturFreunde Deutschlands und die Ortsgruppe Rastatt haben das Projekt in enger Kooperation mit dem Frauennetzwerk "Koom-koomunjaboot Gi" aus St. Louis und den senegalesischen NaturFreunden Association Sénégalaise des Amis de la Nature (ASAN) ins Leben gerufen. "Das neue Ausbildungszentrum soll...
Leiste hier deinen persönlichen Beitrag zur Klimagerechtigkeit
Artikel
© 
Obwohl nur etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung am Flugverkehr teilnehmen, trägt dieser mit mindestens fünf Prozent zur weltweiten Erderwärmung bei. Das Fliegen ist ein Klimakiller. Schon heute hat der Klimawandel in vielen Teilen der Welt dramatische Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Betroffen sind dabei insbesondere die Menschen in den Ländern des Globalen Südens, die in den meisten Fällen ein Flugzeug aber noch nie von innen gesehen...
Artikel
© 
Im Jahr 1999 wurde die Umweltstiftung der NaturFreunde Württemberg gegründet als gemeinnützige rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts, welche der Stiftungsaufsicht durch das Regierungspräsidium Stuttgart unterliegt. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Maßnahmen zum Schutz und der Erhaltung einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Denn wer die Natur und ihre Schätze kennt, wird sie eher achten und schützen. Das Stiftungsziel soll...
Artikel
Liebe Gäste, im Naturfreundehaus Mollseifen tut sich etwas. Wir planen Ersatz der Schachfiguren (Kosten circa 400 €), Neumöblierung einiger Zimmer (10.000 €), Anschaffung eines neuen Fernsehgerätes im Leseraum (500 €), Ersatzbeschaffung eines neuen Herdes für die Küche (5.000 €) sowie die Restfinanzierung des Rasentraktors zur Pflege des Außengeländes (400 €). Hierzu sind wir auf Spenden angewiesen. Wer sich beteiligen möchte, kann näheres bei...
Wer kann den bayerischen NaturFreunden für den Bau ein Darlehen gewähren?
Artikel
© 
Die Natur­Freunde Bayern planen die erste Kletterhalle in der Vereinsgeschichte der deutschen Natur­Freunde. Diese soll im bayerischen Dachau errichtet werden. Die Kletterhalle wird eine beeindruckende Vielfalt an Kletterwänden in ver­schiedenen Formen und Schwierigkeiten bereithalten, die sich an Anfänger wie auch Profis richten. Der gesamte innere Kletterbereich wird etwa 1.600 Quadratmeter Kletterfläche umfassen und eine Höhe bis zu 16 Meter...
Wie ein NaturFreund aus Schwäbisch Hall beim Aufbau von Kobanê half
Artikel
© 
Meinen 68. Geburtstag „feiere“ ich auf staubigen Straßen im irakisch-syrischen Grenzgebiet. Ein Kleinbus fährt meine Begleiter und mich nach Kobanê in der nordsyrischen Region Rojava. Fünf Tage lang hatte die autonome Kurdenregion im Norden des Irak unsere Weiterreise nach Syrien verweigert. Es ist verrückt: Die kurdische Regierung Barzani im Nordirak arbeitet mit der türkischen Regierung Erdogan zusammen. Doch von Anfang an: Zwischen September...
Artikel
© 
Eine Führung der Stiftung „Wilde Argen“ hat kürzlich gezeigt, wie gut entsprechende Spenden angelegt sind. Direkt an der Argen – Flusslandschaft der Jahre 2014/15 – zwischen Wangen und Isny wurde nämlich ein Hangquellenmoor erworben. Die Freiwilligen, die hier schon angetreten sind, reichenallerdings bei weitem nicht aus. Der Landschaftspflegeverband muss zu Hilfe genommen werden, um ein intaktes Hangquellenmoor zu schaffen, welches keiner...
Artikel
© 
Bei manchen Menschen mag diese Katastrophe im Atom-Kraftwerk von Tschernobyl im Jahr 1986 in Vergessenheit geraten sein, nicht so bei den NaturFreunden der Ortsgruppen Backnang und Stuttgart-Untertürkheim. Denn seit mehr als 20 Jahren arbeiten beide Ortsgruppen mit dem Verein „Den Kindern von Tschernobyl“ in Buda-Koschelowo zusammen. In diesem Zeitraum haben sich sehr viele Freundschaften gebildet und Besuche in Belaruss (Weissrussland)...
NaturFreunde wollen Menschen in Nepal gezielt und langfristig helfen
Artikel
Refernt Auslandsbergfahrten inmitten von Nepalesen
© 
Die Lage der Menschen in Nepal – schon vor den Erdbeben im Frühjahr 2015 das ärmste Land Südasiens – bleibt dramatisch. Schwer getroffen wurden die Dörfer im Langtang-Nationalpark, die seit 25 Jahren Ziele von NaturFreunde-Trekkingtouren sind. Auf den kleinen Spendenaufruf in der Juniausgabe der NATURFREUNDiN gingen bereits mehr als 3.000 Euro ein. Bitte spendet weiter, auch kleine Beträge, für die Existenzsicherung unserer dortigen Freunde, die...
Artikel
Projektleiter Michael Heiß mit Kakaopflanze
© 
Die NaturFreunde Bremen treiben ihr internationales Klimaprojekt weiter voran. Einen Schwerpunkt bilden die sogenannten „Klimascouts“. Das sind Schüler in Deutschland und in Afrika, die in ihrem privaten Umfeld für den Klimaschutz werben. Bei deren Ausbildung arbeiten wir intensiv mit dem Klimahaus in Bremerhaven zusammen. Bremer Schüler nahmen Anfang 2014 sogar an einer Klimawerkstatt in Namibia teil. Unsere Kooperation mit Schulen in Namibia...

Seiten