Dornig wie die Alpenrose – Pfälzer Naturfreunde in der NS-Zeit

Ausstellung und Vortrag mit Hans-Jürgen Hemmerling, NaturFreunde Neustadt

16.09.2022 19:00 - 19:00 Uhr
Zielgruppe: 
junge Erwachsene
Erwachsene
Senioren
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Kaiserslautern
(06306) 28 82  
naturfreundehaus.finsterbrunne@t-online.de
www.naturfreunde-kaiserslautern.de

Um Anmeldung wird gebeten!

Bisher ist wenig über die NaturFreunde in der Zeit des Nationalsozialismus bekannt. Mit dem Verbot der Organisation und der Enteignung der Naturfreundehäuser gingen ab April 1933 viele Spuren verloren. 

Auch in Kaiserslautern gab es Widerstand aus den Reihen der NaturFreunde. Insbesondere die Naturfreundejugend muss in diesem Zusammenhang hervorgehoben werden. Den Bekanntmachungen der Ortsgruppen in der Gauzeitschrift der Pfälzer NaturFreunde „Berg Frei“ kann entnommen werden, womit sich die Jugendlichen in ihren Gruppenabenden in Kaiserslautern vor dem Verbot 1933 beschäftigten. Die jungen NaturFreund*innen waren weltoffen und geprägt durch die Ideen des Sozialismus und Pazifismus. Ihr Denken stand klar im Widerspruch zu dem der Nationalsozialisten. Die Ausstellung nimmt diese Spuren Pfälzer NaturFreunde aus dieser Zeit wieder auf.

Einführung in die Ausstellung durch Hans-Jürgen Hemmerling, NaturFreunde Neustadt

Das Begleitheft zur Ausstellung kann HIER heruntergeladen werden

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Geschäftsstelle der NaturFreunde Kaiserslautern, Pariser Straße 23, 67655 Kaiserslautern

Anfrage zum Termin

Datenschutzhinweis
Bitte beachten Sie: Damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann, leiten wir Ihre Anfrage direkt an die Veranstalter*innen des Terminangebots weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Kontakt- und Anmeldeformularen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Webseite.