Frieden konkret: Thema: „Frieden sichern! Abrüsten statt Aufrüsten! Für eine neue Entspannungspolitik“

Zoom: https://zoom.us/j/526339150

17.09.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Berlin
Uwe Hiksch
hiksch@naturfreunde.de
(0176) 62 01 59 02

© 

Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands, stellt die aktuellen Forderungen der Friedensbewegung und der NaturFreunde vor und geht auf die zunehmende Militarisierung der Europäischen Union ein. Er wirbt für eine neue Entspannungspolitik und – ganz im Sinne von Willy Brandt – für ein Austarieren von Interessen, damit eine friedliche Zusammenarbeit zwischen den Mächten ermöglicht wird. Michael Müller spricht sich für einen Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland ein und fordert ein Abrüstungsinitiative von der Bundesregierung ein. Anhand der Positionen zeigt er Forderungen der NaturFreunde für eine antimilitaristische Entwicklung der Außenpolitik auf.

Einführung: Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands

Neue Reihe: Frieden konkret

In der Reihe „Frieden konkret“ wollen die NaturFreunde Berlin und die NaturFreunde Hamburg regelmäßig friedenspolitische Themen behandeln und gemeinsam mit Aktiven aus der Friedensbewegung und Interessenten diskutieren. Die Reihe „Frieden konkret“ ist Teil der Bildungsarbeit der NaturFreunde gegen Militarisierung und Krieg. Aktivisten*innen sollen Fakten und Hintergründe zu aktuellen Entwicklungen aufgezeigt und Interessierte für die Arbeit in der Friedensbewegung angesprochen werden.

Die NaturFreunde sind seit ihrer Gründung 1895 in der antimilitaristischen Bewegung aktiv. Sie beteiligten sich an der Durchführung und Organisation von großen Friedensdemonstrationen, engagieren sich in vielfältigen Bündnissen und Aktionen der Friedensbewegung. Nach 1945 waren sie Mitorganisatoren der Anti-Atomtod-Bewegung, aus der die Ostermärsche hervorgegangen sind.

Wir freuen uns, wenn Ihr Interesse habt. Wählt euch einfach ein!

Link: https://zoom.us/j/526339150
Handy/Festnetztelefon: (030) 5679 5800, dann: 526339150#

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Zoom: https://zoom.us/j/526339150,

Anfrage zum Termin

Datenschutzhinweis
Bitte beachten Sie: Damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann, leiten wir Ihre Anfrage direkt an die Veranstalter*innen des Terminangebots weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Kontakt- und Anmeldeformularen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Webseite.