Frieden konkret: Thema: „Rüstung vor Richtlinien: Machtpolitik und Rüstungsexporte der Europäischen Union“

Zoom: https://zoom.us/j/526339150

30.03.2021 19:00 - 21:00 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Berlin
Uwe Hiksch
hiksch@naturfreunde.de
(0176) 62 01 59 02

© 

Die Europäische Union rühmt sich ihrer strengen Rüstungsexportrichtlinien, die dem Verkauf von Waffen zusätzlich zu den ohnehin existierenden nationalstaatlichen Mechanismen enge Grenzen auferlegen würden. Diese Darstellung kollidiert allerdings mit der Realität: Seit Jahren steigende Rüstungsexporte landen in immer mehr Krisengebieten, heizen Konflikte an und verursachen vieltausendfaches Leid.

Aufgrund des politischen Interesses an steigenden Waffenexporten sind die europäischen Exportrichtlinien auch be-wusst löchrig gehalten. Das Hauptproblem besteht darin, dass die Staaten die Exportrichtlinien so auslegen können, wie es ihren jeweiligen Interessen entgegenkommt. Das mangelhafte Berichtswesen sowie die fehlenden Sanktions-möglichkeiten gegen Staaten, die ganz offensichtlich gegen die EU-Exportrichtlinien verstoßen, tragen ebenfalls ei-nen wichtigen Teil zu der unbefriedigenden Situation bei.

Jürgen Wagner hat zu den Europäische Rüstungsexporten eine umfangreiche Studie vorgelegt, die er bei der Veranstaltung vorstellen wird.

Referent: Jürgen Wagner, IMI

Reihe: Frieden konkret

In der Reihe „Frieden konkret“ wollen die NaturFreunde Berlin und die NaturFreunde Hamburg regelmäßig friedenspolitische Themen behandeln und gemeinsam mit Aktiven aus der Friedensbewegung und Interessenten diskutieren. Die Reihe „Frieden konkret“ ist Teil der Bildungsarbeit der NaturFreunde gegen Militarisierung und Krieg. Aktivisten*innen sollen Fakten und Hintergründe zu aktuellen Entwicklungen aufgezeigt und Interessierte für die Arbeit in der Friedensbewegung angesprochen werden.

Die NaturFreunde sind seit ihrer Gründung 1895 in der antimilitaristischen Bewegung aktiv. Sie beteiligten sich an der Durchführung und Organisation von großen Friedensdemonstrationen, engagieren sich in vielfältigen Bündnissen und Aktionen der Friedensbewegung. Nach 1945 waren sie Mitorganisatoren der Anti-Atomtod-Bewegung, aus der die Ostermärsche hervorgegangen sind.

Wir freuen uns, wenn Ihr Interesse habt. Wählt euch einfach ein!

Link: https://zoom.us/j/526339150

Handy/Festnetztelefon: 030 5679 5800, dann:   526339150#

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Zoom: https://zoom.us/j/526339150,

Ortsgruppe/n

Anfrage zum Termin

Datenschutzhinweis
Bitte beachten Sie: Damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann, leiten wir Ihre Anfrage direkt an die Veranstalter*innen des Terminangebots weiter. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Kontakt- und Anmeldeformularen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Webseite.