"Mehr als 2 Seiten. Ein Comic über eine Reise von Neukölln nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete"

Veranstaltung im Rahmen der Aktionstage „Gemeinsam für globale Abrüstung und Frieden"

29.04.2022 19:30 - 19:30 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Hessen
Stärkenberatung
https://www.naturfreunde-hessen.de/anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Stärkenberatung Hessen oder das Kontaktformular. Bitte Adressdaten angeben um kostenfrei eine Ausgabe des Comics zu erhalten!

© 
Lizenz: 
CC-BY-NC-ND

"Hey, wir sind Heba und Narges, zwei Jugendliche aus Neukölln. Wir möchten Euch mit diesem Comic auf eine Reise nach Israel und Palästina mitnehmen und von unseren Erfahrungen berichten."

Mit diesen Worten beginnt ein Comic im Graphic-Novell Stil, das zu Recht viel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten hat. Um Einblicke in eine für viele Schüler*innen spannende Region zu bekommen, organisierten zwei Lehrkräfte der Berliner Rütli-Schule eine Reise in den Nahen Osten. Der Comic, den die Schüler*innen gemeinsam mit ihren Lehrer*innen gestaltet haben, bringt persönliche Reiseerlebnisse mit geschichtlichen und gesellschaftlichen Hintergrundinformationen über den Nahen Osten zusammen. In sechs Kapiteln werden die Leser*innen mit nach Israel genommen, und zwischendurch selbst zum Nachdenken, Nachforschen und Nachmachen angeregt. Die zwei Hauptfiguren Heba und Narges teilen dabei ihre verschiedenen Erfahrungen, Fragen und Erkenntnisse der Reise. 

Migration, der „Nahostkonflikt“, Rassismus und Antisemitismus. Das sind nur einige der Themen, die der Comic berührt. Die Figuren geraten auch noch in eine Prideparade. Und wer wollte nicht schon einmal gerne wissen, wie viele Katzen es in Israel gibt, und dass in den palästinensischen Gebieten mehr Olivenbäume wachsen, als es Einwohner*innen gibt? Solche Details findet man selten in der Medienberichterstattung über den Nahen Osten. Aber dieses liebevoll gestaltete Buch nähert sich auf empathische Weise der Situation in Israel und Palästina an.

An diesem Abend wollen wir ein offenes Gespräch mit den Macher*innen des Comics zu dessen Inhalten, seiner Entstehung und seinen Hintergründen führen. Außerdem werden wir erfahren, was es damit auf sich hat, dass die zentrale "Falafel-Figur" des Comics schon lange vor der Veröffentlichung ihren eigenen "Aufritt" bei der Stärkenberatung der NaturFreunde Hessen hatte.

Die digitale Version des Comics kann hier kostenfrei heruntergeladen werden. In gedruckter Form wird er aber allen Teilnehmer*innen der Veranstaltung, die mit der Anmeldung auch ihre Adresse einreichen, vorab kostenlos zugesandt.