Grundstufe Ski alpin

Die NaturFreunde-Ausbildung zur Grundstufe Ski alpin bildet nach der vorher zu absolvierenden Sichtung den Einstieg in die alpine Skiausbildung. Die eintägige Sichtung ist immer gekoppelt mit zwei Tagen Vorbereitung, so dass man insgesamt drei Tage im Schnee an der eigenen Technik feilen kann. Die folgenden acht Tage bis zum Abschluss können auf weitere zwei Lehrgänge aufgeteilt oder am Stück durchgezogen werden.  Die Grundstufe qualifiziert zum allgemeinen Unterrichten von Anfänger*innen.

Dauer: 8 Tage
Kosten: siehe Ausschreibung

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Mitglied der NaturFreunde
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis Sichtungsteilnahme (nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis 10 Stunden praktische Tätigkeit in einer Skischule/Ortsgruppe
Spezielle Anforderungen: 
  • sicheres und sportliches Fahren in unterschiedlichen Geländeformen und Schneearten
  • Beherrschen von Riesenslalom und Slalom
  • erste Erfahrung im Unterrichten (Hospitation)
notwendige Ausrüstung: 
  • Skiausrüstung
  • Skihelm
Lehrinhalte: 

Theorie:

  • Skigeschichte
  • alpine Gefahren
  • Sportbiologie
  • Wintersport & Ökologie
  • Unterrichtsplanung
  • Schnee- und Lawinenkunde
  • Methodik
  • Didaktik
  • Trainingslehre
  • Kinderskilauf
  • Recht

Praxis:

  • sicheres Fahren in jedem Gelände
  • Techniktraining
  • Demonstrationskönnen
  • Lehreignung
  • sportliches Fahren

Prüfung:

  • Demonstrationsfahren
  • freies Fahren
  • Klausur
  • Prüfungsgespräch
  • vorbereitete Lehrprobe
Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden einen drei Jahre gültigen Grundstufenausweis Ski alpin des Deutschen Verbandes für das Skilehrwesen (DSV), der von der Bundesfachgruppe Schneesport der NaturFreunde Deutschlands vergeben wird.

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Sportausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine dreitägige Fortbildung nötig.

Weiterbildungsmöglichkeiten: 

Mehr Sportausbildungstermine

MITMACHEN

04.12.2021 bis 05.12.2021 Trainer*innenfortbildung
11.02.2022 bis 13.02.2022 Trainer*innenausbildung
18.02.2022 bis 20.02.2022 Trainer*innenfortbildung
03.03.2022 bis 06.03.2022 Trainer*innenausbildung
11.03.2022 bis 13.03.2022 Trainer*innenfortbildung
26.03.2022 bis 27.03.2022 Trainer*innenfortbildung
16.04.2022 bis 24.04.2022 Trainer*innenausbildung