Lehrgang Trainer*in B – Plaisirklettern

Trainer*innen B - Plaisirklettern sind die Spezialisten für gut abgesicherte Mehrseillängenrouten (MSL) in  typischen Sportklettergebieten, wie z. B. in Arco, Tessin oder ähnlichen Kletter- Hotspots Weltweit.  Meist in Talnähe oder semi-alpinen Gelände mit einfachen, relativ kurzen Zu- u. Abstiegen ohne alpinen Charakter, wo keine spezielle alpine Ausrüstung bzw. alpine Bekleidung erforderlich ist.

Trainer*innen B - Plaisirklettern sind befähigt Plaisir-Kletterrouten zu führen, die durchwegs mit Bohrhaken abgesichert sind. Dadurch wird   die Routenfindung erleichtert und es werden gute Rückzugsmöglichkeiten aufgewiesen.

Maximal kann eine weitere selbstständige Seilschaft beaufsichtigt werden.

In diesen Bereichen können Trainer*innen B - Plaisirklettern eine Kletterausbildung leiten oder Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene durchführen.

Dauer: 7 Tage
 

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als 2 Jahre)
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverbandes)
  • Nachweis Trainer*in C - Bergsteigen mit gültiger Lizenz oder Trainer*in C/B - Sportklettern oder Trainer*in B - Skihochouren
  • Nachweis Bergrettungslehrgang
  • Beherrschung des Schwierigkeitsgrades VII- in MSL-Sportkletterrouten
  • Tourenbericht, aus dem die entsprechende Erfahrung und das persönliche Können für die angestrebte Ausbildung hervorgehen.
Lehrinhalte: 

Theorie

  • Methodik
  • Sicherungstheorie
  • Recht und Versicherung
  • Materialkunde
  • Ökologie mit regionalem Bezug

Praxis

  • Sicherungstechnik im Fels
  • Führungstechnik in MSL
  • Klettertechnik, Steigerung des persönlichen Könnens
  • Behelfsmäßige Bergrettung im Steilgelände
  • Spezielle Sicherungstheorie und -praxis in Mehrseillängentouren
  • Abseilen und Rückzugstechniken
  • Umweltbildung

Prüfung:

  • Sicherungs- und Führungstechnik
  • persönliches Können
Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer*innen einen drei Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung "Trainer*in B - Plaisirklettern", der von der Bundesfachgruppe Bergsport der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird.

Ein gültiger Übungsleiterausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Übungsleiter*innen-Ausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist alle drei Jahre eine Fortbildung nötig.