Praxismodul Wildwasser & Touren

Das Praxismodul zum*zur Trainer*in C - Wildwasser & Touren schult konkrete Elemente im fließenden Gewässer. Dabei geht es um Themen wie Technik und Taktik, Führungsverhalten in der Gruppe, Retten und Bergen sowie Gewässer- und Strömungslehre. Zusätzlich zum Praxismodul ist das Theoriemodul obligatorisch.

In jeder Saison wird eines der Module angeboten, im darauffolgenden Jahr dann das andere.

Dauer: 7 Tage

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Einstieg ab 16 Jahren, ab 18 Jahren eigenständige Führungen
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverbandes / des Deutschen Kanu-Verbandes)
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als zwei Jahre)
  • Rettungsschwimmer*in (nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis Sichtungsteilnahme
Spezielle Anforderungen: 
  • Grundkenntnisse in den beiden Bootstypen Kajak und Kanadier
  • überdurchschnittliche Bootsbeherrschung (Wildwasserstufe II+) in einem Bootstyp
  • Anwendung von sauberen Techniken und Taktiken
notwendige Ausrüstung: 
  • Kanumaterial
  • Neoprenanzug
Lehrinhalte: 
  • Techniken und Taktiken
  • Zusatztechniken im spezialisierten Bootstyp
  • Führungsverhalten von Gruppen
  • Retten und Bergen
  • Gewässer- und Strömungslehre, Wasserschifffahrtsstraßen
  • Lehrmethoden und -didaktik
  • Organisation von Lehrgängen und Führungsfahrten
  • Zusatzwissen im Kanutouring

Prüfung

  • Wochennoten in der Praxis
  • Lehrprobe Fließgewässer
  • praktische Fahrprüfung
  • schriftliche Prüfung
Lizenzierung: 

Nach erfolgreicher Absolvierung (nach Beenden von Theorie- und Praxismodul) erhalten die Teilnehmenden einen vier Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung "Trainer*in C – Wildwasser & Touren" (Gäste erhalten eine Teilnahmebestätigung), der von der Bundesfachgruppe Kanusport der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird.

Ein gültiger Sportausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Trainer*innen mit gültigem Sportausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle vier Jahre eine Fortbildung nötig.