Trainer*in C - Skitouren

Skitouren enthalten bergsteigerische Elemente aber auch das Erlebnis der Abfahrt im Tiefschnee. Das Führen  von Touren (im nicht vergletscherten Gelände) ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und besonders der Schnee- und Lawinenkunde muss dabei größte Beachtung geschenkt werden.

Für die NaturFreunde-Ausbildung zum*zur Trainer*in C – Skitouren ist das Skitourencamp als Vorstufenqualifikation und der Theorielehrgang Alpin Voraussetzung. Erst nach erfolgreicher Absolvierung kann sich zum Lehrgang angemeldet werden, der zum*zur Trainer*in C – Skitouren ausbildet. Dieser Lehrgang ist in zwei Teile gegliedert (Skitouren Teil I und Skitouren Teil II).

Schneesport-Instruktor*innen Ski alpin und Snowboard können die zwei Module direkt absolvieren, wenn sie die Zusatzqualifikation zum*zur Variantenführer*in erworben haben.

Dauer: 5 Tage je Modul

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Einstieg ab 16 Jahren, ab 18 Jahren eigenständige Führungen
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverbandes)
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE, nicht älter als 2 Jahre)
  • erfolgreich abgeschlossene Vorstufenqualifikation Skitourencamp
  • erfolgreich abgeschlossener Theorielehrgang Alpin
  • alternativ: Schneesport-Instruktor Snowboard oder Ski Alpin mit Zusatzqualifikation Variantenführer*in
  • formloser Tourenbericht
Spezielle Anforderungen: 
  • praktisches Können im Ski alpin oder Snowboard (Niveau eines*einer Übungsleiter*in Grundstufe)
notwendige Ausrüstung: 
  • Skitourenski mit Tourensicherheitsbindung
  • Steigfelle
  • Harscheisen
  • Skistöcke
  • Skitourenschuhe mit Profilsohle
  • 2 Reepschnüre: 5 mm, 3,5 m lang
  • 2 Karabiner
  • Sonnenschutz
  • Skibrille
  • Biwaksack
  • Rucksackapotheke
  • Kompass
  • Höhenmesser
  • Karten und Gebietsführer
  • Schreibzeug
  • Lawinenschaufel
  • Verschüttetensuchgerät
  • Lawinensonde
  • Trinkflasche
  • Getränk und Tourenverpflegung
  • Reparaturwerkzeug
  • Ausweise
  • Skiwachs
  • SnowCard
  • ansonsten übliche Skitouren- und Wetterschutzbekleidung
  • soweit vorhanden: Schneeraster, Schneethermometer, Lupe
Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden einen drei Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung "Trainer*in C - Skitouren", der von der Bundesfachgruppe Bergsport der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird (Gäste erhalten eine Teilnahmebestätigung).

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Sportausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine Fortbildung nötig