Klimafonds

Leiste hier deinen persönlichen Beitrag zur Klimagerechtigkeit
Artikel
© 
Obwohl nur etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung am Flugverkehr teilnehmen, trägt dieser mit mindestens fünf Prozent zur weltweiten Erderwärmung bei. Das Fliegen ist ein Klimakiller. Schon heute hat der Klimawandel in vielen Teilen der Welt dramatische Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Betroffen sind dabei insbesondere die Menschen in den Ländern des Globalen Südens, die in den meisten Fällen ein Flugzeug aber noch nie von innen gesehen...
Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern Richtungsänderung im Tourismus
Artikel
Die NaturFreunde Internationale fordert in einer gemeinsamen Deklaration mit Partnerorganisationen aus aller Welt eine grundlegende Richtungsänderung im Tourismus. Fairness, Zukunftsorientierung und Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen müssen die Grundlage jeder touristischen Entwicklung sein. 2017 ist das „Internationale Jahr des Nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“. Die Vereinten Nationen unterstreichen damit die wichtige...
Artikel
© 
Ein 100 Kilometer langer Wanderweg, aufgeteilt in fünf Tagesetappen, immer entlang des Gambia-Flusses : Diese Idee lässt Gernot Henn nicht mehr los. Der Münchner NaturFreund war Mitte Januar bei den Eröffnungsfeierlichkeiten der „ Landschaft des Jahres 2018/19: Senegal/ Gambia “ und nahm danach an einer Natur-Freunde-Modellreise für sanften Tourismus teil. 40 europäische Besucher erkundeten dabei gemeinsam mit afrikanischen NaturFreunden die...
Artikel
© 
Mamadou Mbodji ist Vizepräsident der NaturFreunde Internationale und Mitglied der Steuerungsgruppe des NaturFreunde-KlimaFonds . Im Rahmen eines Projekts sollen in Guinea ländliche Kommunen bei der Errichtung von energieeffizienten Kochstellen unterstützt werden. Mamadou Mbodji begleitete das Projekt und berichtet nun von seinen Erfahrungen in dem westafrikanischen Land. In der zweiten Februarhälfte verbrachte ich eine bemerkenswerte Zeit in...
Artikel
Ein vom 22. internationalen NaturFreunde-Kongress im tschechischen Olomouc beschlossener NaturFreunde-Klimafonds soll künftig allen NaturFreunden ermöglichen, für die klimaschädigenden Auswirkungen ihrer Reise einen Solidaritätsbeitrag zu leisten. Mit dem Beitrag werden Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekte der NaturFreunde in Afrika finanziert. Zu Beginn des Jahres 2016 wurde eine Steuerungsgruppe eingerichtet, die für die Auswahl und...
Im Zeitraum vom 10.–19. September 2021 organisieren NaturFreund*innen weltweit Aktionen für ein solidarisches Miteinander
Artikel
© 
Unter dem Motto „Gemeinsam Natur erleben“ plant die NaturFreunde Internationale (NFI) rund um den Gründungstag der NaturFreunde-Bewegung am 16. September 1895 „ Global Naturefriends Days “. Sie will damit auf die gemeinsamen Werte der NaturFreunde aufmerksam machen und ein Zeichen für ein solidarisches Miteinander setzen. Seit ihren Anfängen verbinden die NaturFreunde gemeinschaftliche Bewegung in der Natur mit der Einsatz für einen...
Neues internationales NaturFreunde-Projekt für mehr Klimagerechtigkeit
Artikel
© 
Ein neues Projekt der NaturFreunde Internationale in Kooperation mit den senegalesischen NaturFreunden Association Sénégalaise des Amis de la Nature (ASAN) will mit Obstbaumpflanzungen im Norden Senegals Zukunftsperspektiven für die vom Klimawandel stark betroffene Bevölkerung schaffen. Das Projekt, das sich über den NaturFreunde-Klimafonds finanziert, ist in insgesamt sieben Dörfern angelaufen. Die Menschen in den zwei benachbarten...
Artikel
Die Ergebnisse des Pariser Klimagipfels bewertet Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands: Die Dynamik des Pariser Klimagipfels (COP21) hat das bisher bei Klimaverhandlungen übliche Verschieben und Vertagen unmöglich gemacht. Die große Überraschung ist: 195 Staaten plus die Europäische Union haben sich auf ein globales Klimaschutzabkommen geeinigt. Unerwartet war auch, dass die Konferenz das 1,5-Grad-Klimaschutziel betont...
Naturfreunde-Klimafonds finanziert energiesparende Kochstellen in Guinea
Artikel
© 
Sékou Kader Nanamou, Vorsitzender der NaturFreunde Guinea (Alusfade-Guninée) , kommt gerade aus Tounkarata. Das Bergdorf ist eines von drei Dörfern, in denen das neue Projekt des Naturfreunde-Klimafonds durchgeführt wird. Hier und in zwei weiteren Dörfern wird Sékou Kader Nanamou zusammen mit dem Projektteam der NaturFreunde Guinea raucharme und holzsparende Kochstellen einrichten. Am Ende des Projekts sollen insgesamt 2.500 neue Kochstellen...