Virtuelles Wasser

Verteilerseite
Lässt sich Wasser durch bewussten Konsum sparen? Und wie geht das? Die NaturFreunde Deutschlands informieren über den sogenannten „virtuellen“ Wasserverbrauch – das „versteckte“ Wasser, das in den Dingen unseres täglichen Verbrauchs steckt. Einen Schwerpunkt bildet dabei die vegetarische Verpflegung in Naturfreundehäusern. Insbesondere vegetarische Kochschulungen sollen Produktionswasser einsparen und Bildungsmaterialien Gäste für das Thema...
Wie viel Wasser steckt in unserem Essen?
Artikel
© 
Wussten Sie schon, dass der Wasserverbrauch eines Menschen pro Tag durchschnittlich 4.000 Liter beträgt? Oder dass für ein Kilo Schweinefleisch 4.557 Liter virtuelles Wasser benötigt werden? Zum Vergleich: Zur Produktion von einem Kilo Kartoffeln aus Deutschland sind nur 119 Liter nötig. Der Wasserverbrauch von verschiedenen Lebensmitteln ist sehr unterschiedlich. Mit einer verantwortungsvollen Auswahl unserer Nahrungsmittel lässt sich also viel...
Neues Ausstellungsmaterial lädt ein zum Mitmachen und Nachdenken
Artikel
© 
Wie viel Wasser steckt in einer Tomate und was ist eigentlich virtuelles Wasser ? Kann ein bewusster Konsum die kostbare Ressource Wasser schonen? Die Antwort lautet Ja! Das neue NaturFreunde-Ausstellunsmaterial „virtueller Wassershop“ informiert Besucher über den "versteckten" Wasserverbrauch im eigenen Einkaufskorb. In der interaktiven Ausstellung können Besucher den Wasserfußabdruck einzelner Lebensmittel erfahren. Das selbstständige...
Artikel
Spanien ist für die Deutschen das wichtigste Lieferland für Erdbeeren. Schon im Januar gibt es bei uns die ersten importierten Früchte zu kaufen. Allerdings hat der Anbau fatale Folgen für die sonnige Herkunftsregion. Denn der Süden Spaniens ist trocken und Erdbeeren sind durstig. Deshalb müssen die Pflanzen intensiv bewässert werden. Durchschnittlich 209 Liter Produktionswasser werden dort für ein Kilogramm Erdbeeren verbraucht. Nur: Die...
Ein neuer Methodenkoffer ist dem versteckten Wasserkonsum auf der Spur
Artikel
© 
Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Wir trinken es täglich, kochen und waschen damit. Über die bewusst genutzte Ressource hinaus verbrauchen wir noch viel mehr Wasser unbewusst. Denn es begegnet uns nicht nur in seiner reinen Form, sondern liegt versteckt in unseren täglich konsumierten Waren vor. Wie hoch ist tatsächlich unser Wasserverbrauch und welchen Einfluss hat unser Lebensstil? Lässt sich Wasser durch bewussten Konsum sparen? Der...
Artikel
Um die für die Erzeugung unserer Produkte gebrauchte Wassermenge zu berechnen, greifen Experten auf drei Kategorien zurück: Grünes Wasser meint dabei natürlich vorkommendes Boden- und Regenwasser, das von den Pflanzen direkt aufgenommen wird oder verdunstet. Blaues Wasser beschreibt die künstliche Bewässerung von landwirtschaftlichen Produkten. Dieses Produktionswasser wird dem Oberflächenwasser oder Grundwasser des Gebietes entnommen und...
Artikel
Grünes Wasser = natürlich vorkommendes Boden- und Regenwasser
© 
Um die für die Erzeugung unserer Produkte gebrauchte Wassermenge zu berechnen, greifen Experten auf drei Kategorien zurück: Grünes Wasser Als grünes Wasser wird die Menge an Regenwasser bezeichnet, die im Boden gespeichert ist. Dieses Wasser nehmen Pflanzen während ihrer Wachstumsphase auf. Je nach Klimazone ist die Menge der Niederschläge sehr unterschiedlich: Zur Verdeutlichung: 1 Millimeter Niederschlag bedeutet 1 Liter Regen pro Quadratmeter...
Artikel
© 
Aufgrund der großen Nachfrage nach dem Methodenkoffer „Virtuelle Wasserreise – dem versteckten Wasserkonsum auf der Spur“ haben wir nun zehn weitere Koffer gepackt. Wir freuen uns über die positive Rückmeldung und können ab jetzt mehrere Methodenkoffer gleichzeitig zum Verleih anbieten. Darüber hinaus gibt es auch ein paar stationäre Methodenkoffer in einigen Naturfreundehäusern und Landesgeschäftsstellen, wie zum Beispiel in Hessen , Bayern und...
Artikel
© 
Als sich am vergangenen Samstag und Sonntag beim "Festival der Zukunft" des Bundesumweltministeriums mehr als 100 Umweltverbände und -initiativen ein Stelldichein in Berlin geben, waren natürlich auch die NaturFreunde Deutschlands dabei (Stand So.08 | Solardach). Das Bundesumweltministerium feierte sein 30-jähriges Bestehen mit einer großen Debatte über die Umweltpolitik der Zukunft. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hatte einen "...
Am 7./8. Juni werden Ideen und Projekte zur Nachhaltigkeit vorgestellt
Artikel
© 
Die Aussteller für die „Woche der Umwelt“, die am 7. und 8. Juni im Park des Schlosses Bellevue ihre innovativen Ideen und Projekte zur Nachhaltigkeit vorstellen werden, stehen fest. Auch die NaturFreunde Deutschlands werden sich dort mit dem Projekt „Wassersparen durch bewussten Konsum“ präsentieren. Das Projekt thematisiert das „versteckte“ Wasser in Lebensmitteln, Kleidung und Mobilität. Auch wenn es in Deutschland durchaus eine Tradition des...
Artikel
© 
Die NaturFreunde Deutschlands gehörten mit ihrem Projekt "Virtuelles Wasser" zu den 200 ausgewählten Ausstellern, die sich am 7. und 8. Juni im Park des Schlosses Bellevue während der "Woche der Umwelt" einem interessierten Fachpublikum präsentieren durften. Das Projekt thematisiert das „versteckte“ Wasser in Lebensmitteln, Kleidung und Mobilität. Auch wenn es in Deutschland durchaus eine Tradition des Wassersparens im Alltag gibt, ist vielen...
Artikel
Vegane Kochschulung - NFH Teutoburg
© 
Zu Wochenbeginn wurde es voll in der Küche des Naturfreundehauses Teutoburg . Zwölf Köchinnen und Köche aus verschiedenen Naturfreundehäusern und Familienferienstätten haben sich dort zu einer veganen Kochschulung getroffen. Diese Kochschulung war bereits die dritte Kochschulung, die die NaturFreunde gemeinsam mit VairFood im Rahmen des Projekts „Wassersparen durch bewussten Konsum“ durchgeführt haben. Die Schulungsköchin Marketa Schellenberg...
Natürlicher und menschengemachter Treibhauseffekt
Artikel
Der natürliche Treibhauseffekt, der durch Kohlenstoffdioxid (CO2) und andere Treibhausgase – zum Beispiel auch Wasserdampf – hervorgerufen wird, macht das Leben auf unserem Planeten erst möglich. Er erwärmt die Erde, die sonst an der Oberfläche die Temperatur einer Tiefkühltruhe hätte (-18 °C) auf durchschnittlich 15 °C. Dadurch haben wir in ausreichendem Ausmaß flüssiges Wasser, das die Voraussetzung aller uns bekannten Lebensformen darstellt...
Virtuelles Wasser – was ist das?
Artikel
Wassernutzung pro Person in Deutschland am Tag inklusive verstecktem Wasser
© 
Wir kennen es aus unserem eigenen Lebensumfeld: Auf den Feldern wachsen Getreide, Kartoffeln und andere Feldfrüchte und benötigen bis zur Ernte der Früchte nur den Regen. Ganz anders sieht es im Garten aus: Viele Pflanzen würden dort unweigerlich verdorren, wenn wir sie nicht regelmäßig gießen würden. Dem Korn, den Kartoffeln, den Tomaten oder den Erdbeeren sieht man es aber nachher nicht an, wieviel Wasser sie bis zur Ernte gebraucht haben. Und...
Artikel
Produktionswasser bei Lebensmitteln
© 
Von den 4.000 Litern versteckten Wassers, die wir täglich in Anspruch nehmen, entfallen etwa 3.900 Liter auf landwirtschaftliche Produkte – pflanzliche und tierische Lebensmittel, Baumwolle und andere Produkte. Das sind in einem Jahr 1.016 Kubikmeter oder bundesweit 117,6 Kubikkilometern. Das entspricht etwa der zweieinhalbfachen Wassermenge des Bodensees. Fast 60 Prozent dieser Wassermenge importieren wir mit Produkten aus dem Ausland. Die...
10.000 Liter verstecktes Wasser in einem Kilo Baumwolle
Artikel
Auch für unsere Kleidung verbrauchen wir verstecktes Wasser
© 
Baumwolle hat ein gutes Image: natürlich, nachwachsend, hautverträglich und dabei sehr preiswert. Dieses gute Image gerät jedoch ins Wanken, wenn wir uns die Wasserbilanz von Baumwolle anschauen. Baumwolle gehört zu den Kulturpflanzen mit dem höchsten Wasserbedarf. Im weltweiten Durchschnitt sind 10.000 Liter Wasser nötig, um ein Kilogramm Baumwollstoff zu produzieren. Nur 45 Prozent dieser Wassermenge gelangen zu den Pflanzen – mehr als 40...
Artikel
Biokraftstoffe enthalten große Mengen an virtuellem Wasser
© 
Die wenigsten Menschen denken bei Verkehr an Wasser (außer vielleicht bei Containerschiffen und bei Kreuzfahrten). Doch auch beim Straßenverkehr ist jede Menge verstecktes Wasser im Spiel. Zuvor aber eine Zahl, die für alle weiteren Überlegungen ausschlaggebend ist: Im Jahr 2013 wurden in Deutschland 1.141,1 Milliarden Personenkilometer* zurückgelegt, davon 917,7 Milliarden Personenkilometer* mit Autos. *Wird die Anzahl der zurückgelegten...
Leitfaden für die Gemeinschaftsverpflegung
Artikel
© 
Unser neuer Leitfaden mit veganer Kochkunst für die Gemeinschaftsverpflegung bietet nicht nur eine große Auswahl an leckeren Rezepten, sondern informiert auch über eine nachhaltige ressourcenschonende Zubereitung in der Küche. Welche Nahrungsmittel sind sehr ressourcenintensiv? Welche sind ressourcenschonend? Ist vegetarisch-vegane Ernährung besonders klimafreundlich? Worauf sollte bei der Zusammenstellung eines nachhaltigen Speiseplans geachtet...
Unser Lebensstil verbraucht Unmengen von Wasser, jedoch sieht das niemand
Artikel
Kaffee und Wurstsemmel zum Frühstück, mittags Hähnchenschnitzel, Pommes und Cola, abends ein Käsebrot, Tomatensalat und Saft. Verbraucht: 1.639 Liter Wasser. Rechenbeispiel 1 Tasse Kaffee (aus Guatemala): 132 l, Brötchen: 40 l, 2 Scheiben Wurst: 273 l, 2 Portionen Butter (morgens und abends): 290 l, 1 Portion Pommes: 50 l, Hähnchenschnitzel: 500 l, Tomatensalat aus 3 Tomaten (Spanien): 24 l, Cola: 34 l, 1 Scheibe Brot: 60 l, 2 Scheiben Käse: 100...
Artikel
© 
Von Juni bis Dezember 2017 ist die Ausstellung „ Virtuelles Wasser “ der NaturFreunde durch den Bezirk Neckar-Odenwald in Baden gereist. In mehreren Naturfreundehäusern, in einem Rathaus und in einer Schule konnten sich Interessierte an den verschiedenen Stationen der Ausstellung spielerisch über das Thema „Virtuelles Wasser“ informieren. Organisiert wurde die Aktionstour von den Ortsgruppen des Bezirks und der Geschäftsstelle der NaturFreunde...