Die NaturFreunde Furtwangen suchen für ihr Naturfreundehaus Brend  (L 38) einen Pächter ab Juli 2017. Das vollbewirtschaftete Naturfreundehaus mit insgesamt 46 Betten und öffentlicher Gaststätte liegt mitten im Schwarzwald auf dem Furtwanger Hausberg Brend auf 1.150 müNN. Direkt am Haus führt der Höhenwanderweg Westweg von Pforzheim nach Basel vorbei.  Der ...

Weiterlesen

Der 30. Bundeskongress der NaturFreunde Deutschlands, der vom 31. März bis zum 2. April in Nürnberg tagte,  fand in einer Zeit tief greifender Umbrüche statt. "Die Industriegesellschaften haben die ökologischen Grenzen des Wachstums überschritten", warnte Michael Müller. "Setzen sie unter den heutigen Bedingungen auf mehr Wachstum, schädigen sie ...

Weiterlesen

Die NaturFreunde Deutschlands unterstützen den gemeinsamen Aufruf von Mehr Demokratie e. V. und der Türkischen Gemeinde in Deutschland, der sich mit den Menschen in der Türkei solidarisch erklärt, die eine offene Diskussion suchen und sich auch unter den schwierigen Bedingungen für Toleranz, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie einsetzen. In Deutschland leben ...

Weiterlesen

Beim Bundesparteitag der SPD wurde der NaturFreund Martin Schulz einstimmig zum Parteivorsitzenden gewählt. In einem Brief schrieb der Bundesgeschäftsführer der NaturFreunde Hans-Gerd Marian: „Es ist schön, dass ein Mitglied der NaturFreunde Vorsitzender der Partei wird. Sigmar Gabriel und Gerhard Schröder wurden NaturFreunde, als sie schon Vorsitzende der ...

Weiterlesen

Die NaturFreunde Internationale fordert in einer gemeinsamen Deklaration mit Partnerorganisationen aus aller Welt eine grundlegende Richtungsänderung im Tourismus. Fairness, Zukunftsorientierung und Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen müssen die Grundlage jeder touristischen Entwicklung sein.  2017 ist das „Internationale Jahr des ...

Weiterlesen

Arbeit ist das zentrale Thema des Industriezeitalters. Menschenwürdige Arbeit ist keine Ware, sondern für die große Mehrheit der Menschen eine Grundlage für gesellschaftliche Integration, für soziale Existenzsicherung und für die Entfaltung kreativer Fähigkeiten. Arbeit ist die Quelle des Reichtums und der Kultur. Nichts davon wird geschenkt. Von selbst ...

Weiterlesen

Die Märzausgabe der NATURFREUNDiN (Mitgliedermagazin der NaturFreunde Deutschlands), beleuchtet in ihrer Titelgeschichte den Einfluss der Digitalisierung auf die herkömmliche Arbeit, unter anderem in einem Interview mit dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Reiner Hoffmann. NATURFREUNDiN: Die reale und die virtuelle Welt wachsen zur „Industrie ...

Weiterlesen

Seit Jahren nimmt die soziale Ungleichheit in Deutschland zu. Deshalb beteiligen sich die NaturFreunde Deutschlands gemeinsam mit Gewerkschaften und Sozialverbänden am Bündnis "Reichtum umverteilen", das sich für mehr Steuergerechtigkeit und einen Politikwechsel einsetzt. Bitte unterschreiben auch Sie Aufruf "Reichtum umverteilen - ein gerechtes Land ...

Weiterlesen

Der Hanseatenweg ist ein Wanderweg der NaturFreunde, der auch mit dem Fahrrad befahren werden kann und aktuell die Hansestädte Hamburg und Stettin verbindet. Perspektivisch soll er vom belgischen Brügge bis ins Baltikum verlaufen. Der Weg orientiert sich am Verlauf alter Handelsrouten und soll sowohl an die Bedeutung der Hanse erinnern als auch zur ...

Weiterlesen

Am 21. Januar 2017 demonstrierten in Berlin 18.000 Menschen gegen die zunehmende Industrialisierung der Landwirtschaft. 130 Traktoren aus ganz Deutschland führten die "Wir haben es satt!"-Demonstration an, die schon zum siebten Mal parallel zur Grünen Woche organisiert wurde und in diesem Jahr unter dem Motto "Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!"  ...

Weiterlesen

Seiten