Abrüstung

Die NaturFreunde-Friedenswanderung 2021 endete mit einer Abschlusskundgebung in Konstanz
Artikel
Tausende Menschen wanderten in 55 Etappen rund 1.100 Kilometer von Hannover nach Konstanz, um ein Zeichen für globale Abrüstung, die Abschaffung von Atomwaffen und eine neue Entspannungspolitik zu setzen. „Frieden in Bewegung“ ist damit Deutschlands längste Friedensdemonstration im Jahr 2021. Mit Veranstaltungen und Empfängen wurde die Friedenswanderung von 35 Städten und Kommunen entlang der Route unterstützt. Michael Müller, Bundesvorsitzender...
Resolution des 29. ordentlichen Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands
Artikel
100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges sehen es die NaturFreunde als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, die Erinnerung an die Ursachen, Grausamkeiten und Folgen dieser Jahrhundertkatastrophe wach zu halten. Wir verurteilen die konservativen Versuche, die Kriegsschuldfrage zu relativieren. Eindeutig belegt ist, dass in der damals von Militarismus und Nationalismus aufgeheizten Zeit die Hauptverantwortung für den Beginn und die...
Artikel
© 
Unter dem Motto „Gemeinsam für globale Abrüstung und Frieden" gehen NaturFreund*innen in Deutschland zwischen dem 23. April und dem 8. Mai mit ganz unterschiedlichen friedenspolitischen Aktionen an die Öffentlichkeit. Die NaturFreunde wollen mit diesen bundesweiten Aktionstagen das Bewusstsein für friedliche Konfliktlösungen und globale Abrüstung schärfen. Interessierte sind bei den Veranstaltungen immer herzlich willkommen. Ob eine regionale...
NaturFreunde kritisieren Boykott der Friedensnobelpreisverleihung
Artikel
Zum Boykott der Friedensnobelpreisverleihung an die Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) durch die NATO-Atommächte USA, Frankreich und Großbritannien erklärt Uwe Hiksch, Mitglied des Bundesvorstandes der NaturFreunde Deutschlands: Das angekündigte Fernbleiben der NATO-Atommächte USA, Frankreich und Großbritannien zur Friedensnobelpreisverleihung am 10. Dezember zeigt erneut, dass diese Staaten die Notwendigkeit einer atomaren Abrüstung...
Artikel
© 
Noch 200 Kilometer, dann sind wir am Ziel: Die NaturFreunde-Friedenswanderung verläuft nach Plan und hat dennoch all unsere Erwartungen übertroffen – so viele Menschen haben sich angeschlossen und so positiv ist die Resonanz. Seit dem 12. Mai wandern wir im Rahmen von „Frieden in Bewegung“ nun für Frieden und Abrüstung von Hannover bis zum Bodensee. Unterwegs haben wir viel erlebt und bereits einiges bewirken können. Auf den bisherigen 900...
12. Mai bis 4. Juli 2021 ∙ 55 Tagesetappen ∙ von Hannover bis zum Bodensee
Artikel
© 
Die NaturFreunde setzen sich ein für eine globale Abrüstung, das Verbot von Rüstungsexporten, eine neue Entspannungspolitik, eine atomwaffenfreie Welt. Im Sommer 2021 machten wir unseren Protest mit einer mehrwöchigen Friedensdemonstration auf 55 Etappen von Hannover bis an den Bodensee sichtbar.
Artikel
Den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP bewertet Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands: Der Koalitionsvertrag hat Licht und Schatten. Er enthält viele richtige Einzelpunkte, doch ihm fehlt ein Gesamtkonzept. Der Vertrag steht unter dem Anspruch „Mehr Fortschritt wagen“. In Anlehnung an Willy Brandt und seinem Versprechen „Mehr Demokratie wagen“ versuchen die Koalitionäre aus SPD, Grünen und FDP eine Politik...
„Frieden in Bewegung“ führt in 55 Etappen bis zum Bodensee – Auftakt in Hannover
Artikel
Unter dem Motto „ Frieden in Bewegung “ veranstalten die NaturFreunde Deutschlands vom 12. Mai bis 4. Juli eine große Friedenswanderung von Hannover bis an den Bodensee. Deutschlands längste Friedensdemonstration im Jahr 2021 will auf ein grundsätzliches Versagen in der Friedenspolitik aufmerksam machen. „76 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wird wieder massiv aufgerüstet. Weltweit steigen die Rüstungsausgaben immer weiter an,...
„Frieden in Bewegung“-Schlusskundgebung am 4. Juli 2021 in Konstanz
Artikel
„Frieden in Bewegung“ befindet sich auf der Zielgeraden. Nach dem Start am 13. Mai 2021 in Hannover hat die NaturFreunde-Friedenswanderung jetzt den Bodensee erreicht. Die letzten rund 130 Kilometer führen weiter um den See durch Österreich und die Schweiz zur Abschlusskundgebung in Konstanz am 4. Juli 2021. Deutschlands längste Friedensdemonstration im Jahr 2021 will auf ein grundsätzliches Versagen in der Friedenspolitik aufmerksam machen...
Artikel
Corona-gerecht haben die NaturFreunde Deutschlands am 12. Mai in Hannover die längste Friedenswanderung Deutschlands gestartet. „Frieden in Bewegung“ wird in 55 Etappen bis an den Bodensee führen und dabei auf ein grundsätzliches Versagen in der Friedenspolitik aufmerksam machen. Mehr als 100 Friedensbewegte hörten zum Auftakt in Hannover Grußworte von Belit Onay, dem Oberbürgermeister von Hannover und Mitglied der „Bürgermeister für den Frieden...
Zwei bemerkenswerte Bücher beleuchten, wie groß die neue Kriegsgefahr ist
Artikel
© 
„Frieden!“ lautete das Titelthema der NATURFREUNDiN 2-19 . Beleuchtet wurde, wie und warum die Welt in neuer Kriegsgefahr schwebt. Nun sind zwei Bücher erschienen, die das Thema vertiefen: Eines davon herausgegeben von Michael Müller, dem Bundesvorsitzenden der NaturFreunde Deutschlands. Die Weltlage ist besorgniserregend: mehr als dreißig Kriege und bewaffnete Konflikte rund um die Erde, fortschreitende Militarisierung, Steigerungen bei den...
Ein Beschluss des 31. Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands
Artikel
Mit der Friedenswanderung haben die NaturFreunde in den schwierigen Zeiten von Corona ein wichtiges Zeichen für den Frieden gesetzt. Das ist ein großer Erfolg unseres Verbandes, denn in dieser Zeit sich überlagernder Krisen wird die Bedeutung des Frie­densthemas von der Öffentlichkeit massiv unter­schätzt. Dabei werden heute weitreichende Weichen gestellt, die Aufrüsten und Abschrecken heißen, jenes ver­hängnisvolle Zwillingspaar aus der Zeit...
Zoom: https://zoom.us/j/526339150
Termin (Veranstaltung)
© 
Ein Beschluss des Bundesausschusses der NaturFreunde Deutschlands
Artikel
© 
Die NaturFreunde Deutschlands treten für Frieden und Völkerverständigung ein. Die Ostermärsche und der Widerstand gegen die Wiederbewaffnung gehören zur Tradition der NaturFreunde-Bewegung. Wir sind besorgt über aktuelle Entwicklungen, wie das Wiedererstarken nationaler Gefühle und Bewegungen, die nicht den Frieden sichern, sondern Egoismus, Abgrenzung und Feindseligkeit gegenüber anderen; das wieder belebte Gespenst des Kalten Krieges zwischen...
Artikel
© 
„Ich möchte, dass wir von dem Wahnsinn des Wettrüstens wegkommen.“ So lautete die Überzeugung des Friedensnobelpreisträgers und früheren Bundeskanzlers Willy Brandt. „Es gilt sich gegen den Strom zu stellen, wenn dieser sich wieder einmal ein falsches Bett zu graben sucht.“ Heute sind wir wieder in einer Situation, in der wir uns gegen den Strom stellen müssen. Denn erneut wird an der Rüstungsspirale gedreht. Die Militärausgaben sollen bis zum...
NaturFreunde unterstützen "20 Wochen gegen 20 Bomben"
Artikel
© 
Nach Aufkündigung des INF-Vertrags (Intermediate Range Nuclear Forces) durch die US-amerikanische Regierung, in dem eine Begrenzung der atomaren Mittelstreckenraketen geregelt war, hat auch die russische Regierung erklärt, dass sie sich an diesen Vertrag nicht mehr gebunden fühlt. Dadurch droht ein neues atomares Aufrüsten in der Welt. Teil dieser nuklearen Aufrüstung wird auch der Fliegerhorst in Büchel sein, in dem derzeit etwa 20 US-...
Artikel
© 
Die Friedenswanderung der NaturFreunde ist erfolg- und ereignisreich gestartet. Nach der Auftaktkundgebung in Hannover am 12. Mai mit über 100 Teilnehmenden machte sich die Wandergruppe, die teilweise bis zu 40 Personen zählte, auf den Weg in Richtung Bodensee. Die ersten Etappen waren geprägt von der euphorischen Stimmung der Wandernden – und von wechselhaftem Wetter. „Mit der Friedenswanderung wollen wir NaturFreunde ein Zeichen für globale...
Artikel
© 
Die Bundesregierung hat sich gegenüber der NATO verpflichtet, die Rüstungsausgaben bis zum Jahr 2024 auf zwei Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes zu erhöhen – oder anders gesagt: beinahe zu verdoppeln. Doch erstens lösen Waffen keine Konflikte. Und zweitens fehlten die dafür nötigen Mehrausgaben in Höhe von mehr als 30 Milliarden Euro im zivilen Bereich, etwa bei Schulen und Kitas, dem sozialen Wohnungsbau, Krankenhäusern, dem...
NaturFreunde Deutschlands fordern deutliche Reduzierung der Rüstungsausgaben
Artikel
Zur geplanten Erhöhung der Rüstungsausgaben für die Bundeswehr auf 130 Milliarden Euro erklärt Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen will in den nächsten zehn Jahren 130 Milliarden Euro für Neuanschaffung von Rüstungsgütern investieren. Damit plant sie die größte Aufrüstungsoffensive in der Geschichte der Bundeswehr. Die NaturFreunde Deutschlands lehnen diese Pläne ab und...

Seiten