Trainer*in C – Wandern

Die NaturFreunde-Ausbildung zum*zur Trainer*in C - Wandern ist eine Weiterqualifizierung der Wanderleiter*innen-Ausbildung

Wanderleiter*innen belegen dafür mindestens drei von insgesamt sechs angebotenen Wochenend-Aufbaumodulen zum Thema: Schneeschuhwandern, Radwandern, Erlebnispädagogik, Gesundheit, Natur und Umwelt und Regionalkultur. Die unterschiedlichen Spezialisierungen werden dabei helfen, das eigene Angebotsprogramm noch vielfältiger gestalten zu können.

Dauer: 2,5 Tage
Kosten: siehe Ausschreibung

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Mitglied der NaturFreunde
  • Vollendung des 18. Lebensjahres (zum Lehrgangsende)
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als zwei Jahre)
  • abgeschlossene Wanderleiter*innen-Ausbildung
Lehrinhalte: 

Für die Ausbildung zum Trainer*in C - Wandern müssen drei der folgenden Module belegt werden:

Das Modul Natur- und Umwelt und mindestens ein sportliches Modul sind dabei Pflicht.

Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden einem drei Jahre gültigen Sportausweis mit der Bezeichnung Trainer*in C - Wandern beziehungsweise Trainer*in C – Bergwandern, der von der Bundesfachgruppe Wandern der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird.

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Übungsleiter*innen-Ausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine Fortbildung nötig.