Kultur-und-Bildungs-Portal der NaturFreunde Deutschlands

„Wir wollen Kultur durchschaubar machen und vom Geruch des Elitären befreien. Wir suchen nicht die tote Kultur, sondern die lebendige, wir suchen soziales und ökologisches Wissen, das den einfachen Menschen im Alltag nützt und wir überlegen uns, wie wir es weitergeben können. Das ist für uns Kultur“, erklärt Kulturfachgruppenleiter Hartmuth Heinz aus der bayerischen Ortsgruppe Kirchenlamitz das Kulturverständnis der NaturFreunde.

mehr Seminare und Kultur-Termine

MITMACHEN

23.04.2021 Kulturveranstaltungen / Reiseberichte mit Bildern

"Offener Moret"-Treff bei den ...

64807 Dieburg Offener Moret – Treff bei den NF Dieburg Themenabende für Jedermensch – Geselligkeit mit kurzen…
23.04.2021 bis 25.04.2021 Stärkenberatung Modul IV

Ausbildung als Stärkenberater*in in Bayern | ...

Wir NaturFreund*innen legen Wert auf ein solidarisches Miteinander und Teilhabe aller unserer…
23.04.2021 StadtNatur mitgestalten

Virtueller Stadtspaziergang: Klimaschutz am ...

Der Stadtspaziergang unternimmt einen Spaziergang durch den Lettekiez und zeigt am Beispiel von…

Artikel zum Thema Kultur und Bildung

© 
05.01.2021 |
Unser Land und Europa brauchen eine starke Friedensbewegung. Es gibt derzeit kein anderes Thema von so großer Bedeutung, das jedoch in der öffentlichen Debatte nur eine geringe Rolle spielt. Der Widerspruch ist im wahrsten Sinne des Wortes lebensbedrohend. Entscheidende Parameter haben sich im „postnationalen Zeitalter“ (Jürgen Habermas) radikal verändert und werden sich weiter verändern. Die ...
© 
16.12.2020 |
Aktuell ist die Ausstellung "Sich fügen heißt lügen – Erich Mühsam und die Bakuninhütte" in der Erfurter Landesgeschäftsstelle der NaturFreunde Thüringen bis zum 27.03.2021 zu sehen. Die Ausstellung in Erfurt folgt auf Ausstellungen in Gotha (Tivoli, 2018) und Meiningen (Meininger Museen, 2015). Mit der Erfurter Ausstellung auf Basis von Hängefahnen wird diese zu einer ausleihbaren ...
© 
16.12.2020 |
Die COVID-19-Pandemie hatte Auswirkungen auch auf die Kultur- und Bildungsarbeit sowie auf die Fotoarbeit der NaturFreunde. Viele der für 2020 geplanten Aktivitäten konnten leider als Präsenzveranstaltungen nicht stattfinden, andere wurden je nach Möglichkeit in alternative Formate umgewandelt. Auch die geplanten bundesweiten Netzwerktreffen in den Bereichen „Kultur & Bildung“ und „Foto“ ...
© 
16.12.2020 |
Für die NaturFreunde Berlin war das Jahr 2020 – wie für alle anderen NaturFreunde-Verbände – eine große Herausforderung. Durch die Pandemie konnten sportliche, kulturelle und umweltpolitische Planungen nicht einfach weiter umgesetzt und angeboten werden, reale Treffen mussten unterbleiben und die bisherige Arbeit im Verband grundlegend überdacht werden. Auch die NaturFreunde Berlin standen vor ...
© 
14.12.2020 |
Den Begriff Naturschutz in seiner heutigen Bedeutung verwendete zuerst der Tierpräparator und Naturforscher Philipp Leopold Martin. Das war im Jahr 1871. Zu den Ideengebern gehörten auch Hans Carl von Carlowitz, Alexander von Humboldt und Johann Matthäus Bechstein. Im Naturschutz bildete sich allerdings auch ein rechtskonservatives Potenzial heraus, das überwiegend antidemokratisch, antisemitisch ...
09.12.2020 |
Es ist schon eine interessante Gruppe, die durch die Felder um das Naturfreundehaus Trauschendorf (N 101) im ostbayerischen Weiden streift. Jedes Gruppenmitglied hat ein Smartphone in der Hand und alle fotografieren die gan-ze Zeit: schöne Pflanzen zum Beispiel, die Landschaft, und natürlich sich gegenseitig. Die KARABU-Fotogruppe ist unterwegs auf der Suche nach interessanten Motiven. KARABU, ...
© 
09.12.2020 |
Immer wieder müssen wir aufzeigen, warum wir NaturFreunde sind, warum wir unsere Tradition bewahren wollen und warum unser Verband sowohl heute als auch in Zukunft wichtig ist. Die Geschichte belegt die Bedeutung der NaturFreunde allemal, schließlich waren wir die frühen Vorläufer der modernen Friedens- und Umweltbewegung. Seit unserer Gründung vertreten wir eine emanzipatorische und ...
© 
15.10.2020 |
Zum 125-jährigen Jubiläum der NaturFreunde-Bewegung feierte die Ortsgruppe Rosenheim ihre stolze Geschichte in einem Festakt, der unter strengen Corona-Bedingungen im Großen Saal der Gaststätte Höhensteiger stattfand. Unter den 50 geladenen Gäste war auch die Rosenheimer Stadträtin Elisabeth Jordan, die den Kontakt zu Landtagsvizepräsident Markus Rinderspacher hergestellt hatte. Die NaturFreunde ...
© 
12.10.2020 |
Im Erfurter Naturfreundehaus Charlotte Eisenblätter kann seit dem 4. Oktober eine kulturhistorische Ausstellung besucht werden: Unter dem Titel "Sich fügen heißt lügen – Erich Mühsam und die Bakuninhütte" widmet sie sich der Geschichte der anarchistischen Gewerkschaftsbewegung in Thüringen und einer ihrer berühmtesten Stätten, der Bakuninhütte in Meiningen. Stationen der Ausstellung Die ...
© 
12.10.2020 |
Jeweils zweimal im Jahr kommen Kultur- und Bildungsaktive sowie -interessierte NaturFreund*innen oder leidenschaftliche Fotograf*innen aus unterschiedlichen Landesverbänden im Rahmen von bundesweiten Netzwerktreffen zusammen. Sie tauschen sich dann über ihre Erfahrungen aus, lernen voneinander, schöpfen gegenseitig Ideen für ihre Aktivitäten und entwickeln gemeinsam Handlungsansätze, um die ...

Seiten