Natura Trails finden

Fahrradtour à 17 Kilometer
Fahrradtour vom Naturfreundhaus Stenum zum Naturfreundehaus Kimmerheide in Steinkimmen durch den Hasbruch - eine einzigartige Naturwaldfläche zwischen Delmenhorst und Oldenburg mit berühmten Baumveteranen wie der 1200 Jahre alten Friederiken-Eiche oder der dicksten Hainbuche Deutschlands. Zum Flyer-Download
1 Wanderweg à 12,9 Kilometer
Die Spuren der Kelten können auf dem Glauberg mit seinem sehenswerten Museum der Keltenwelt besichtigt werden. Hier gibt es die in den Gräbern gefundenen Schätze zu sehen. Von dort führt der Weg durch die beiden FFH-Gebiete "Balsaltmagerrasen am Rande der Wetterauer Trockeninsel" und "Grünlandgebiete in der Wetterau" und dann durch das Vogelschutzgebiet "Wetterau" zu den Naturschätzen der Auenlandschaft des Niddertales und wieder zurück. Zum...
2 Wanderwege à 5 & 10 Kilometer
Bei unserer Wanderung bewegen wir uns auf dem Härtsfeld, das von Kocher, Jagst und Eger begrenzt wird. Das Härtsfeld ist die Landschaft der Albhochfläche und befindet sich im süd-östlichen Kreisgebiet und ist der östlichste Teil der Schwäbischen Alb. Steinige Äcker, weite Weiden, Wälder, Trockentäler und Heideland kennzeichnen diese strenge, wasserarme und wind-offene Ostalblandschaft. Zum Flyer-Download
Radrundwanderweg à 59 Kilometer
Die abwechslungseiche Landschaft am Trail bietet veschiedenste Lebensräume: Feuchtheiden mit Glockenheide, trockene Heidegebiete, alte bodensaure Stieleichenwälder auf Sandebenen, Moorwälder, Dystrophe Seen (Moorgewässer), Flüsse mit Unterwasser-Vegetation, Nährstoffarme Stillgewässer, Moorschlenken-Pioniergesellschaften (Senken mit Torfmoorsubstraten). Zum Flyer-Download
1 Wanderweg à 10 Kilometer
Die Blau und die umgebenden Tal- und Auenbereiche beherbergen zahlreiche, nach der FFH-Richtlinie streng geschützte Tierarten. Seitens der Fischfauna sind es Groppe und Bachneunauge, als geschützte Säugetierart tritt die Bechsteinfledermaus auf. Die Amphibien sind mit Kammmolch und Gelbbauchunke präsent. Weitere charakteristische wassergebundene Arten sind Wasseramsel, Gebirgsstelze, Gelbspötter und an einem trägen Wasserabschnitt der...
Wanderung à ca. 4,5 km
Der Prießnitzgrund ist ein flaches bis tiefer eingeschnittenes Kerbsohlental, das von Staudenfluren und Auwaldvegetation geprägt wird. Flussbegleitend treten Erlen-Eschenwälder und an den Hangbereichen Buchenwälder auf. Die abwechslungsreiche Vegetation ist begründet in den teilweise moorartigen Gebieten neben dem Fluss. Besonders die artenreiche Krautschicht beherbergt geschützte Pflanzen wie Sumpfdotterblumen, Rundblättrigen Sonnentau oder...
Wanderweg à 3 Kilometer
Wanderung entlang der Nuthe, einem linken Nebenfluss der Havel durch ein FFH-Gebiet, das durch ein System aus zum Teil renaturierten Fließgewässern, der Stöcker, der Alten Nuthe, und dem Rehgraben geprägt wird. Mehr Informationen
1 Wanderweg à 8 Kilometer
Die Wanderroute umfasst die drei Naturschutzgebiete „Düne am Ulvenberg“, „Lerchenberg und Kernesbellen“ und „Brömster“ im Süden Darmstadts. Es sind Flugsanddünen mit seltenen Pflanzen- und Tierarten. Alle offenen Flugsanddünen sind nach hessischem Naturschutzrecht geschützt. Die beiden erstgenannten Gebiete sind ebenfalls als FFH-Gebiet gemeldet und damit nach Europarecht geschützt.. Die Dünen entstanden gegen Ende der letzten Kaltzeit vor ca...
3 Trails mit insgesamt 8 Routen zwischen 7 & 21 Kilometern
Ziel ist es, durch die Wanderungen der NaturFreunde die Natura-2000-Gebiete in unserer Region dem Interessierten nahe zu bringen, d. h. unser heimatliches ökologisches Netz für den Kreis Pinneberg praktisch zu erfahren. Die durchgängige Verknüpfung der Natura 2000-Trails durch neun FFH-Gebiete soll hierbei in idealisierter Form den angestrebten Biotopenverbund symbolisieren. Zum Natura Trail "Wandern im Pinneberg Trail 1" Zum Natura Trail "...
Fahrradtour à 24 Kilometer
Das gesamte Delmetal wurde im Oldenburger Land zwischen Harpstedt und Delmenhorst als FFH-Gebiet ausgewiesen. Mäanderartig schlängelt sich die Delme durch Wiesen, Hochstaudenflure, Röhrichte, Erlen- und Weidengebüsche. Waldkomplexe säumen den Bereich. Die Vielzahl und die enge Nachbarschaft unterschiedlicher lebensräume findet in einer beachtlichen Artenvielfalt ihren Ausdruck. Zum Flyer-Download

Seiten