Natura Trails finden

1 Rundwanderweg à 9 Kilometer
Das FFH-Gebiet »Löwensteiner und Heilbronner Berge«, eine von Wald dominierte Keuperlandschaft im Su.dosten des Landkreises Heilbronn, ist ein Mosaikstein in diesem gewaltigen Naturschutzprojekt. Die Landschaft um das Jägerhaus im Heilbronner Osten ist ein besonders markanter und abwechslungsreicher Teilbereich dieses Schutzgebietes. Hier befindet sich unser Natura Trail: »Rund um das Jägerhaus«. Zum Flyer-Download
1 Wanderweg à 15 Kilometer
Der Natura-Trail »Albtrauf zwischen Dettingen/Erms und Eningen« verläuft meist im FFH–Gebiet »Uracher Talspinne«, das von Eningen bis ins hintere Ermstal immer am Albtrauf entlang verläuft, sowie im Vogelschutzgebiet »Schwäbische Alb und Vorland«. Sie umfassen die Naturräume Schwäbische Alb und Albvorland. Das Gebiet ist Bestandteil des Biosphärengebiets »Schwäbische Alb«. Der Trail verläuft größtenteils durch die Pflegezone des...
2 Wanderwege à 8 & 10 Kilometer
Der Natura-Trail »Neuffener Tal und Jusi« verläuft meist im Natura 2000 – Gebiet »Hohenneuffen, Jusi und Bassgeige«, das vom Jusiberg bei Kappishäusern bis zur Bassgeige bei Lenningen immer am Albtrauf entlang verläuft. Es umfasst die Naturräume Schwäbische Alb und Albvorland. Das Gebiet ist Bestandteil des Biosphärengebiets »Schwäbische Alb«. Der Trail verläuft größtenteils durch die Pflegezone des Biosphärengebiets. Zum Flyer-Download
2 Wanderwege à 5 & 10 Kilometer
Bei unserer Wanderung bewegen wir uns auf dem Härtsfeld, das von Kocher, Jagst und Eger begrenzt wird. Das Härtsfeld ist die Landschaft der Albhochfläche und befindet sich im süd-östlichen Kreisgebiet und ist der östlichste Teil der Schwäbischen Alb. Steinige Äcker, weite Weiden, Wälder, Trockentäler und Heideland kennzeichnen diese strenge, wasserarme und wind-offene Ostalblandschaft. Zum Flyer-Download
2 zusammenhängende Wanderwege à 7 & 11 Kilometer
Das Natura 2000-Gebiet »Albtrauf bei Aalen« befindet sich am Albtrauf zwischen Essingen im Westen und Westhausen im Osten. Es umfasst die Naturräume Schwäbische Alb und das Albvorland. Zum Flyer-Download
1 Wanderweg à 12 Kilometer
Der Natura Trail verläuft am nördlichen Rand des Schönbuchs, der 1972 zum ersten Naturpark Württembergs erklärt wurde. Die angrenzenden Orte Weil im Schönbuch, Breitenstein und Holzgerlingen bieten vielfältige Freizeiteinrichtungen und Wandermöglichkeiten inmitten einer liebenswerten Landschaft. Zum Flyer-Download Für die Strecke gibt es auch einen Geocaching-Pfad. Die Anfangskoordinaten und die Fragen bitte per E-Mail bei woodies@naturfreunde...
2 Wanderwege à 9 & 12 Kilometer
Der Natura-Trail »Jusi und Ermstal« verläuft meist im Natura 2000 – Gebiet »Hohenneuffen, Jusi und Bassgeige«, das vom Jusiberg bei Kappishäusern bis zur Bassgeige bei Lenningen immer am Albtrauf entlang verläuft. Es umfasst die Naturräume Schwäbische Alb und Albvorland. Das Gebiet ist Bestandteil des Biosphärengebiets »Schwäbische Alb«. Der Trail führt größtenteils durch die Pflegezone des Biosphärengebiets. Zum Flyer-Download
1 Rundwanderweg à 4 Kilometer
Östlich des Stuttgarter Talkessels befindet sich zwischen Rohracker, Sillenbuch und Gablenberg ein großflächiges, im Stubensandstein liegendes Waldgebiet – der Frauenkopf. Tief eingeschnittene Fließgewässersystemen, größere und kleinere Klingesysteme prägen diese stark zergliederte Keuperlandschaft. Der Frauenkopf ist Teil des Natura 2000 – Gebiets „Stuttgarter Bucht“ zu dem u.a. auch der Greutter- und Hardtwald sowie der Rosensteinpark gehört...
1 Kanutour à 21 Kilometer
Die Auenlandschaft südlich der Herrenhauser Gärten ist als FFH-Gebiet ausgewiesen und umfasst rund 90 Flusskilometer. In weiten Mäandern fließt die Leine hier durch ausgedehnte Feuchtwiesen und Grünlandflächen. Besonders markant erscheinen die häufig anzutreffenden Kopfweiden. Die periodischen Überflutungen der Wiesen und Uferzonen sorgen nicht nur in der Pflanzenwelt für gute Lebensbedingungen: In der Leine kommen eine Vielzahl an Fischarten,...
1 Kanutour à 19 Kilometer
Die südlich von Hannover gelegene Auenlandschaft ist ein ausgewiesenes FFH-Gebiet und hat in weiten Teilen gleichzeitig den Status eines Naturschutzgebietes. Die Landschaft erscheint hier als Mosaik verschiedenster Lebensräume: es erstrecken sich Wiesen mit kleinen Bachläufen, Flutrinnen sowie Altarme der Leine, durch dichte Weidengebüsche geprägte Uferböschungen, Tümpel, Teiche und Seen, ausgedehnte Feuchtwiesen, Gehölzinseln und Auenwaldreste...

Seiten