Geflüchtete

Der Iraker Fahad Alfahad musste aus seiner Heimat Irak fliehen. Wandern hilft ihm anzukommen.
Artikel
© 
NATURFREUNDiN: Herr Alfahad, Sie kommen aus dem Irak, leben aber jetzt in Barsinghausen bei Hannover. Warum? Fahad Alfahad: Ich bin aus dem Irak geflohen und 2015 in Deutschland angekommen. Meine Eltern und Geschwister auch. Die leben nun in Hannover, ich wurde in Barsinghausen einquartiert. Da lerne ich jetzt Deutsch, mache einen Integrationskurs und habe auch die NaturFreunde getroffen. NATURFREUNDiN: Mit denen sind Sie oft draußen zu Fuß...
Spendenaufruf von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern im Rhein-Neckar-Raum
Artikel
© 
Viele Kinder durchlebten die Flucht aus den Krisengebieten mit einem Elternteil, oft alleinerziehenden Müttern. Einige ältere Kinder und Jugendliche kamen alleine zu uns. Diese Aktion von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern im Rhein-Neckar-Raum will geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern im Sommer eine Woche Ferien im Naturfreundehaus Elmstein in der Pfalz ermöglichen. Finanzbedarf Für eine Ferienwoche an der ca. 15...
Artikel
Liebe NaturFreundinnen und NaturFreunde, beim Stichwort „Sonnenwendfeier“, „Feuerrede“, „Midsommerfest“ ziehen manche misstrauisch die Augenbrauen hoch. Wenn sie nicht an die skandinavischen Gebräuche zum Lichterfest denken oder an die christliche Variante des Johannisfeuers, dann noch eher an den Missbrauch, den die Nationalsozialisten mit vermeintlich germanischen, nordischen Riten betrieben haben. An unseren Feuern werden in hellen (oder...
Artikel
© 
Tipp 1: Auf der Saale wandern und neue Perspektiven entdecken Gerade in den heißen Sommertagen fällt das Wandern zu Land nicht immer leicht. Die zahlreichen Wasserwege in Thüringen bieten da eine Alternative. Für Interessierte zum Einstieg zu empfehlen ist eine Tour von Jena stromabwärts. Entlang der Dornburger Schlösser, Altarme, Muschelkalksteilwänden und Sandbänken können Eisvögel und Fische in einer grandiosen Landschaft entdeckt werden. Gut...
Abschiebung von Geflüchteten in die Türkei verstößt gegen internationales Recht
Artikel
Berlin, 12. Februar 2016 – Zum NATO-Einsatz in der Ägäis erklärt Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands: Die geplanten kollektiven Abschiebungen von Flüchtenden in der Ägäis zurück in die Türkei sind ein Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention. Mit dem neuen NATO-Einsatz in der Ägäis unter deutscher Führung wird die Militarisierung der Flüchtlingspolitik und der EU-Außengrenzen weiter forciert. Die...
Bundesweites Bündnis für Solidarität
Artikel
Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus"
© 
Fast täglich werden Flüchtlingsheime angegriffen, islamfeindliche Übergriffe nehmen zu. Die Alternative ist Solidarität: Überall, wo die Rassistinnen und Rassisten von AfD und Co. demonstrieren oder auf Stimmenfang gehen, werden die Mitglieder des Bündnisses "Aufstehen gegen Rassismus!" präsent sein und deutlich sagen: "Keine Stimme für rechte Hetze!"
Die völkischen und rassistischen Positionen der AfD führen zu einer Zerstörung der Gesellschaft
Artikel
Bündnisfoto Aufstehen gegen Rassismus
© 
Heute hat sich das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus – deine Stimme gegen rechte Hetze!“ vorgestellt, dem auch die NaturFreunde Deutschlands angehören. Hintergrund: Die AfD sitzt seit den Landtagswahlen am 13. März inzwischen in acht Landtagen. Wir finden, das sind acht Landtage zu viel! Wir denken, es ist Zeit für eine breit getragene Kampagne gegen Rassismus und rechte Hetze.
Artikel
© 
Die NaturFreunde Berlin haben als eine Antwort auf die Ankunft von Geflüchteten in Deutschland seit Oktober 2015 einen „Arbeitskreis Geflüchtete“ gegründet. Ziel des Arbeitskreises ist es, Integration und Zusammenarbeit der NaturFreunde mit Geflüchteten zu fördern. Seit September 2016 hat die Arbeit durch das bundesweite NaturFreunde-Projekt " Begegnungen in der Natur " noch mehr Rückhalt bekommen. In Berlin kamen tausende Geflüchtete an, die...
Artikel
Gemeinsame Entdeckungen in Brandenburg
© 
Im September 2016 begann das Umweltbildungsprojekt der NaturFreunde Deutschlands, mit dem wir einen Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen leisten möchten. Ziel ist es Begegnungen zu ermöglichen - stets in Verbindung mit Umweltbildungselementen: z. B. durch geführte Wanderungen, Rad- oder Kanutouren auf Natura Trails, Klettern, GPS-Rallyes oder beim gemeinsamen Anpacken für den Naturschutz. Das Projekt wird gefördert durch die...
Artikel
Fast 100 Teilnehmende haben an den drei Familiennachmittagen der NaturFreunde Berlin teilgenommen. Unter dem Motto „Familienpaddeln mit Geflüchteten“ trafen sich NaturFreund*innen und Geflüchtete zu Paddelnachmittagen auf dem Gelände des Kanu-Clubs der NaturFreunde Berlin. Gemeinsam wurden Paddeltouren um die „Insel Eiswerder“ und zur „Zitadelle Spandau“ durchgeführt. Die beiden Bundesfreiwilligen bei den NaturFreunden, Salah und Omar, haben in...
Ein Bericht von Rainhard Schopf, NaturFreunde Holzgerlingen/Altdorf
Artikel
© 
Kamele in Baden-Württemberg, ein Baumhaushotel an einer Totenbachmühle – die gemeinsame Wanderung von Geflüchteten mit den NaturFreunden Holzgerlingen auf einem Natura Trail im Naturpark Schönbuch hatte ihren Teilnehmer_innen einiges zu bieten. In der Gruppe wandernd, konnten sie nicht nur ihre neuen Nachbar_innen kennenlernen, sondern auch Besonderheiten der Holzgerlinger Umgebung entdecken. Organisiert wurde der Ausflug in Kooperation mit der...
Artikel
© 
Am 6. Mai richteten die NaturFreunde kettig ein kleines Grillfest mit befreundeten Flüchtlingsfamilien aus. Dabei waren auch viele Kinder, die mit Ballspielen und dem Besuch im "Streichelzoo“ der Förder- und Wohnstätte viel Spaß und Abwechslung hatten. Eine Roma-Familie aus Serbien, die kurz vor der Abschiebung steht und in ihrem Heimatland durch die eigene Familie mit dem Leben bedroht wird, war ebenfalls mit ihren fünf Mädchen zwischen zwei...
Junge Menschen mit Fluchterfahrung erzählen aus ihrer Heimat
Artikel
© 
Vom heimlichen Schokocreme-Essen handelt eine der Geschichten, von den Erziehungsmethoden der Eltern eine andere: Junge Menschen mit Fluchterfahrung erzählen in „Erzähl von dir, wir hören zu“ lustige, aber auch nachdenkliche Begebenheiten aus ihrem jeweiligen Heimatland. Die Geschichten sind sowohl auf deutsch als auch in ihrer Muttersprache verfasst. Herausgegeben wird das Buch von den NaturFreunden Unstrut-Hainich . Um das Thema Flucht geht es...
Artikel
Logo der deutschen Naturfreundehäuser
© 
Harald Peschken, Bundesfachbereichsvorstand für Naturfreundehäuser , hat in der Dezemberausgabe des NaturFreunde-Mitgliedermagazins an die Ortsgruppen appelliert: "Bitte bietet – wo immer es geht – auch eure Häuser als Unterkünfte für Geflüchtete an." Denn Städte und Gemeinden suchen händeringend nach Unterkünften und die NaturFreunde haben eine lange Tradition in der Aufnahme verfolgter Menschen. Lesen Sie hier seinen Appell in Auszügen: Wir...
Warum Geflüchtete im Naturfreundehaus Elmstein urlauben konnten
Artikel
© 
Saumagen ging nicht, Leberknödel und Bratwurst auch nicht. Diese Pfälzer Spezialitäten werden schließlich aus Schweinefleisch gemacht – und das kann von Muslimen aus religiösen Gründen nicht gegessen werden. Also überarbeitete das Naturfreundehaus Elmstein (K 14) seine Speisepläne: mehr Geflügel, kein Schwein. Im Sommer haben nämlich 80 Geflüchtete eine Woche Urlaub im Pfälzer Wald verbracht. Die Familien und unbegleiteten Jugendlichen –...
Zu Otto Pankok in der Kunststätte Bossard
Termin (Veranstaltung)

Seiten